Coronavirus (COVID-19)

Häufig gestellte Fragen

 

Was muss ich beim Besuch einer Robert Half Niederlassung beachten und welche Maßnahmen haben Sie eingeführt, um die potenziellen gesundheitlichen und geschäftlichen Auswirkungen des Coronavirus zu minimieren?

Als Reaktion auf COVID-19 hat Robert Half eine Reihe neuer Vorkehrungen in Bezug auf die Einhaltung der Abstandsregelungen, der maximalen Raumbelegungen sowie der Hygiene- und Reinigungspraktiken eingeführt.

Wer die Niederlassung von Robert Half betritt, wird gebeten, die folgenden Richtlinien unbedingt zu beachten:

  • Bitte tragen Sie sich am Empfang in die Besucherliste ein und bestätigen Sie, dass Sie die Richtlinien gelesen haben. Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden für das Besuchermanagement, insbesondere zur Nachverfolgung von Infektionsketten verwendet. Sie werden in Übereinstimmung mit der DS-GVO gespeichert und verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung auf www.roberthalf.de.
  • Bitte halten Sie eine Mindestabstandsregel von 1,5 Metern in allen Büro- und Besprechungsräumen sowie in den Gemeinschaftsbereichen ein.
  • Halten Sie sich an die empfohlenen Hygienerichtlinien (z.B. gründliches Händewaschen).
  • Wenn Sie mit jemandem in Kontakt waren, der an COVID-19 erkrankt ist, oder wenn Sie sich vor Ihrem Besuch in unserem Hause unwohl fühlen, kontaktieren Sie uns bitte und wir arrangieren stattdessen ein virtuelles Treffen.
  • Als Vorsichtsmaßnahme stellen wir keine Verpflegung und kein Schreibmaterial bereit – nehmen Sie sich daher gerne beispielsweise ein eigenes Getränk mit.

Sollten Sie Fragen zu diesen Vorkehrungen haben, können Sie sich jederzeit an Ihren direkten Ansprechpartner bei Robert Half wenden.

Was soll ich tun, wenn ein temporärer Mitarbeiter oder selbstständiger Berater von Robert Half, der für mich im Einsatz ist, in meinem Unternehmen oder meiner Niederlassung möglicherweise COVID-19 ausgesetzt ist?

Wenn jemand an Ihrem Standort positiv auf COVID-19 getestet wurde und unser temporärer Mitarbeiter oder selbstständiger Berater immer noch dort tätig ist, bitten Sie ihn, das Büro zu verlassen und, wenn möglich, von zu Hause aus weiter zu arbeiten.

Wenn eine mögliche Exposition gegenüber COVID-19 stattgefunden hat, rufen Sie bitte sofort unsere örtliche Robert Half-Niederlassung oder Ihren direkten Ansprechpartner bei Robert Half an.

Wie begegnet Robert Half dem Coronavirus (COVID-19)?

Robert Half beobachtet den Ausbruch von COVID-19 und seine potenziellen Auswirkungen sehr genau. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer (temporären) Mitarbeiter, selbstständigen Berater und Kunden haben für uns höchste Priorität.

Wir verfügen über einen Pandemie-Reaktionsplan und solide Pläne zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs.

Wir empfehlen unseren Kunden, sich unter der Telefonnummer +49 61 96 76 55 630 für die elektronische Rechnungsstellung anzumelden.

Was ist im Pandemie-Reaktionsplan von Robert Half enthalten? Können Sie mir Genaueres dazu sagen?

Reisen für Mitarbeiter werden für alle Länder ausgesetzt, die auf den Listen des Robert Koch Instituts und der Weltgesundheitsorganisation aufgeführt sind und auf den neuesten Regierungsempfehlungen und -mitteilungen basieren.

Unsere Mitarbeiter verfügen über Technologien und Tools, die das Arbeiten im Home Office ermöglichen, falls ein Standort geschlossen wird.

Gegebenenfalls ermuntern wir zu Video- oder Skype-Interviews, und wir empfehlen derzeit, das Händeschütteln durch eine mündliche Begrüßung zu ersetzen.

Nicht unbedingt notwendige Reisen haben wir eingestellt. Wir werden weiterhin die geschäftskritischen Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen, einschließlich persönlicher Treffen mit Kunden, soweit dies angemessen ist, wobei ein Großteil davon vor Ort stattfindet.

Wir empfehlen allen, die Hygiene-Richtlinien des Robert Koch Instituts zu befolgen; diese werden an den Standorten der Niederlassungen ausgehängt und regelmäßig weitergegeben.

Wie oft wird Robert Half die Kunden über den Ausbruch von COVID-19 aktuell informieren?

Robert Half hat alle individuellen Kundenanfragen beantwortet und wird dies auch weiterhin tun.

Wir haben alle Kunden und temporäre Mitarbeiter und selbständigen Berater informiert und werden weiterhin die FAQs auf unserer Website https://www.roberthalf.de/unternehmen/faq/covid-19 aktualisieren.

Sollte sich die Situation ändern, werden wir erneut mit Ihnen kommunizieren.

Können Sie die Position unseres Unternehmens oder die Leitlinien zu COVID-19 an alle temporären Mitarbeiter und selbstständigen Berater weitergeben, die für uns im Einsatz sind?

Ja. Wenn Sie eine Anleitung oder spezielle Anweisungen für temporäre Mitarbeiter und selbstständige Berater haben, die an Ihrem Standort tätig sind, informieren wir diese gern darüber.

Zurück nach oben