Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Ein Vorstellungsgespräch zu führen, sieht einfacher aus, als es ist. Daher sollte das Interview Teil eines strukturierten, gut geplanten Prozesses sein – und dieser sollte auf die Personalpolitik des Unternehmens zugeschnitten sein.

Eine Umfrage von Robert Half hat ergeben, dass Personalentscheider durchschnittlich vier Vorstellungsgespräche mit jedem Bewerber führen, bevor sie ihm einen Job anbieten. Natürlich kann eine Vielzahl an Gesprächen bei einer genaueren Einschätzung helfen, aber noch wichtiger ist ein durchgängiger, methodischer Ansatz.

Im Vorstellungsgespräch sind Kreativität und Spontanität nicht ratsam. Mit objektiven Einschätzungen können Sie häufige Fehler im Vorstellungsgespräch vermeiden und finden den am besten qualifizierten Kandidaten für die offene Position.

Je besser Sie auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet sind, desto mehr Informationen können Sie aus dem Gespräch ziehen. Folgende Punkte sollten Personalverantwortliche vor dem Interview beachten:

  1. Machen Sie sich genau mit der Aufgabenbeschreibung vertraut, besonders mit den Einstellungsvoraussetzungen.
     
  2. Sehen Sie sich alles an, was der Bewerber Ihnen geschickt hat: Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse. Notieren Sie alle offenen Fragen, etwa zu Aufgabenbeschreibungen, Lücken im Lebenslauf oder Hobbys, die etwas über die Persönlichkeit des Kandidaten verraten und somit Einfluss auf seine Leistungen im Job haben könnten.
     
  3. Bereiten Sie eine Strategie für das Vorstellungsgespräch vor. Durch eine grundlegende Ablaufplanung stellen Sie sicher, dass Sie alle Bereiche abdecken und keine wichtigen Punkte vergessen. Die Struktur wird Ihnen auch helfen, das Gespräch im geplanten Zeitrahmen durchzuführen – das zeugt nicht nur von Effizienz, sondern auch von Respekt gegenüber der Zeitplanung des Bewerbers.
     
  4. Notieren Sie die Fragen, die Sie stellen wollen. Im Mittelpunkt sollten die Bereiche stehen, die auf Grundlage der Einstellungsvoraussetzungen und der Aufgabenbeschreibung die meiste Aufmerksamkeit verdienen. Lassen Sie diese Liste während des gesamten Vorstellungsgesprächs vor sich liegen.
     
  5. Führen Sie das Interview in einem Raum, in dem Sie ungestört sind und der Bewerber sich wohlfühlt. Meist ist der Besprechungsraum besser geeignet als Ihr Büro. Wenn Ihr Büro jedoch die einzige Möglichkeit ist, versuchen Sie, dort eine ruhige Atmosphäre zu schaffen. Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf, schließen Sie die Tür und stellen Sie Ihr Telefon auf die Mailbox oder einen anderen Mitarbeiter um.