Mitarbeitersuche: die richtige Vorbereitung

Bevor Sie mit der Mitarbeitersuche beginnen, sollten Sie sich einen Überblick verschaffen, wie Sie diesen Prozess durchführen und steuern wollen. Zu Beginn müssen Sie entscheiden, über welche möglichen Quellen Sie die passenden Kandidaten finden können und auf welche dieser Quellen Sie sich im Verlauf des Recruiting-Prozesses konzentrieren werden.

Bedenken Sie, dass alles, was Sie im Verlauf des Recruiting-Prozesses unternehmen – von der Mitarbeitersuche im Internet bis zum Besuch einer Hochschule vor Ort –, etwas über Ihr Unternehmen aussagt und langfristig auch den Ruf Ihrer Firma prägen kann.
Laut einer aktuellen Studie „Workplace Survey, H1 2013“ von Robert Half nimmt die Anzahl der genutzten Technologien von Personalmanagern deutlich zu. So zeigten die Ergebnisse unter anderem:

  • 51 % nutzen Online-Jobboards
  • 48 % Online-Werbung
  • 42 % haben eine eigene Karriere-Website
  • 25 % nutzen Facebook
  • 19 % besitzen eine Corporate-LinkedIn-Seite
  • 8 % nutzen einen Twitter Account
  • 7 % erstellen mobile Apps

Um die besten Bewerber zu finden, müssen Sie Ihr Unternehmen so professionell wie möglich präsentieren. Nicht nur eine gut geschriebene Stellenanzeige ist wichtig. Achten Sie auch darauf, wie sich Ihr Unternehmen im Internet darstellt und welchen Eindruck Bewerber bekommen, die in Ihrer Firma anrufen oder zu Bewerbungsgesprächen kommen. Oft sind es die kleinen Details, die Bewerber daran hindern, ihre Bewerbung doch abzuschicken.

Sensibilisieren Sie jeden Mitarbeiter darauf, wie wichtig es ist, freundlich und zuvorkommend zu Bewerbern zu sein. Schließlich könnte der Kandidat von heute –schon morgen– Ihr wichtigster Mitarbeiter sein. Vorausgesetzt, er möchte auch bei Ihnen anfangen.