Das Controller-Gehalt: So viel verdienen die Finanzprofis 2016, 2017 und 2018

Controller haben die Kosten eines Unternehmens im Blick und damit eine verantwortungsvolle Position inne. Die zahlt sich aus: Das Gehalt der Finanzprofis steigt stetig an, wie die Gehaltsübersicht von Robert Half zeigt.

Das Controller-Gehalt unterscheidet sich je nach Berufserfahrung, Qualifikation und Region. Unsere Branchenexperten haben alle Informationen für Sie zusammengestellt, die wir Ihnen vorstellen.

 

Analyse von Unternehmenszahlen durch den Bilanzbuchhalter

Das Controller-Gehalt: Eine Frage der Erfahrung und Spezialisierung

Was verdient ein Controller? Junior Controller besitzen weniger Berufserfahrung und verdienen entsprechend weniger (durchschnittliches Jahreseinkommen 2017: rund 56.800 Euro). Der Bruttojahreslohn von Senior Controllern (in der Regel Berufserfahrung ab sechs Jahren) beträgt 2017 etwa 88.000 Euro.

Der Job des Controllers ist sehr vielseitig. Für verschiedene Bereiche können spezielle Controller eingesetzt werden, deren Gehälter sich oft deutlich voneinander unterscheiden. So verdient ein Werks-/Produktionscontroller im Jahr 2017 durchschnittlich rund 69.000 Euro jährlich. Financial Controller sind einem Unternehmen sogar rund 82.000 Euro im Jahr wert.

Durchschnittsgehalt Controller 2016 bis 2018

Position Berufserfahrung 2016 2017 2018
(Junior)
Controller

0 - 2 Jahre

38.000 € - 46.250 €

38.250 € - 46.500 €

38.250 € - 46.500 €

3 - 5 Jahre

45.740 € - 66.000 €

46.250 € - 66.500 €

46.500 € - 66.500 €

6 - 9 Jahre

64.500 € - 77.750 €

65.000 € - 78.250 €

65.000 € - 79.000 €

Senior
Controller

6 - 9 Jahre

67.000 € - 83.750 €

67.500 € - 84.250 €

67.500 € - 84.250 €

10 - 15 Jahre

80.000 € - 101.500 €

80.750 € - 102.500 €

80.750 € - 102.500 €

> 15 Jahre

> 97.000 €

> 97.500 €

> 98.250 €

Werks-/ Produktions- Controller

0 - 2 Jahre

41.500 € - 48.500 €

42.500 € - 49.750 €

42.750 € - 49.750 €

3 - 5 Jahre

49.500 € - 62.750 €

50.500 € - 64.000 €

51.000 € - 65.500 €

6 - 9 Jahre

63.000 € - 76.000 €

64.500 € - 78.000 €

66.000 € - 79.250 €

10 - 15 Jahre

72.500 € - 91.000 €

74.250 € - 93.250 €

76.500 - 93.250 €

> 15 Jahre

> 84.500 €

> 86.750 €

> 86.750 €

Financial Controller

3 - 5 Jahre

53.500 € - 69.250 €

53.750 € - 69.750 €

54.000 € - 69.750 €

6 - 9 Jahre

68.500 € - 83.750 €

69.000 € - 84.250 €

69.000 € - 84.250 €

10 - 15 Jahre

84.250 € - 101.500 €

84.750 € - 102.250 €

84.750 € - 102.250 €

> 15 Jahre

> 96.750 €

> 97.250 €

> 97.250 €

Quelle: Robert Half Gehaltsübersicht

Berufserfahrung zahlt sich beim Controller-Gehalt aus

Apropos Berufserfahrung: Je mehr Controller davon haben, desto höher fällt das Gehalt der Finanzanalytiker aus – unabhängig von der Spezialisierung oder Position. Das durchschnittliche Junior-Controller-Einstiegsgehalt liegt bei rund 42.500 Euro im ersten Jahr. Nach den ersten zwei Jahren im Job steigt es bereits um rund 33 % auf 56.500 Euro jährlich an und liegt mit sechs bis neun Jahren Arbeitserfahrung bei 72.000 Euro im Jahr.

Ein Senior Controller verdient nach sechs bis neun Jahren Berufserfahrung durchschnittlich bereits rund 76.000 Euro. Im Laufe des Berufslebens und mit mehr als 15 Jahren Praxiserfahrung, sind sogar bis zu rund 98.250 Euro im Jahr möglich.

Ebenfalls positive Gehaltsentwicklungen können Werks-/Produktions- und Financial Controller verbuchen. So steigt das jährliche Durchschnittseinkommen eines Produktions-/Werkscontrollers von 58.250 Euro bei drei bis fünf Jahren Arbeitserfahrung auf etwa 72.600 Euro im Jahr nach sechs bis neun Jahren im Job.

Ein Financial Controller verdient aufgrund seiner besonderen Fachkenntnisse nach drei bis fünf Jahren durchschnittlich 61.875 Euro im Jahr. Doch schon im sechsten Berufsjahr steigt sein Einkommen um knapp 24 % auf durchschnittlich 76.625 Euro im Jahr.

Controller-Gehalt 2016, 2017 und 2018: Die Verdienste steigen

Die Zukunft des Controllers ist vielversprechend. Einerseits steigt die Nachfrage nach den Finanzexperten. Andererseits wachsen laut Robert Half-Prognosen die Gehälter je nach Position mehr oder weniger an.

Haben Junior Controller 2016 in den ersten zwei Berufsjahren noch bis zu 46.250 Euro im Jahr verdient, sind es 2018 voraussichtlich schon 46.500 Euro – das ist immerhin ein Gehaltsanstieg von 0,54 %.

Einen deutlicheren Sprung machen Werks-/Produktionscontroller. Ihnen wird für 2018 ein Jahresgehalt von durchschnittlich rund 69.800 Euro prognostiziert. Das sind 4,28 % mehr als 2016 (rund 69.000 Euro).

Controller-Gehalt: Einkommensunterschiede je nach Region

In welcher Stadt arbeiten Sie als Controller? Dieser Aspekt beeinflusst das Controller-Gehalt ebenfalls entscheidend. Und auch die Prognosen fallen je nach Region sehr unterschiedlich aus.

Junior Controller verdienen 2017 in Düsseldorf im Durchschnitt 57.000 Euro. Für 2018 prognostiziert der Robert Half-Gehaltsreport dagegen ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 48.750 Euro – das sind ganze 14,5 % weniger. Besonders freuen dürfen sich dagegen die Junior Controller in Bonn: Ihr Gehalt steigt voraussichtlich von 54.125 Euro im Jahr 2017 um 12,5 % auf durchschnittlich 60.917 Euro im Jahr 2018.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der regionalen Verteilung der Gehälter von Senior Controllern. Sie verdienen 2018 deutschlandweit ebenfalls durchschnittlich 0,3 % mehr als im Jahr 2017. Doch während ihr Jahresgehalt zum Beispiel in München im Vergleich zum Vorjahr um 8 % von 97.125 Euro auf 104.875 Euro steigt, sinkt es in Stuttgart um 6,1 % von 95.875 Euro auf 90.000 Euro durchschnittlich im Jahr ab.

Am stärksten steigt im deutschlandweiten Vergleich das Durchschnittsjahreseinkommen der Werks-/Produktionscontroller. Sie freuen sich über ein Einkommensplus von 1,1 % im Vergleich zum Jahr 2017. Damit verdienen sie 2018 deutschlandweit durchschnittlich 69.750 Euro pro Jahr. In Bonn steigt das durchschnittliche Jahresgehalt mit 6,9 % plus deutlich an (2018: 69.100 Euro). Währenddessen wird in Frankfurt ein Einkommensminus von fast 1 % verzeichnet – das Jahresgehalt fällt von durchschnittlich 79.225 Euro auf 78.500 Euro.

Auch das Gehalt der Financial Controller schwankt in Abhängigkeit von der Region. So steigt es beispielsweise in Köln um 2,6 % von durchschnittlich 78.469 Euro im Jahr 2017 auf 80.500 Euro im Jahr 2018 an. Im Gegensatz dazu sinkt es in Frankfurt deutlich: Während hier Financial Controller im Jahr 2017 noch 95.875 Euro durchschnittlich im Jahr bekommen haben, verdienen sie 2018 nur noch 65.625 Euro pro Jahr. Schaut man sich jedoch das Gehalt der Financial Controller im Bundesdurchschnitt an, zeigt sich: Trotz kleiner regionaler Schwankungen bleibt ihr Jahresdurchschnittsgehalt als einziges konstant.

Controlling-Aufgaben: Was macht eigentlich der Finanzprofi?

Die Aufgaben des Controllers hängen von der Art, Größe und Struktur des Unternehmens ab. Generell planen und steuern die Finanzprofis Prozesse und sorgen dafür, dass ein Unternehmen wettbewerbsfähig bleibt. Bei Abweichungen vom Unternehmensziel steuern sie gegen und analysieren Gründe, wenn Ziele verfehlt wurden.

  • Junior Controller unterstützen das Team bei allen Aufgaben und übernehmen oftmals bereits eigene Projekte – etwa im Bereich der Prozessoptimierung.
  • Nach mehrjähriger Berufserfahrung steigen Controller in der Regel zum Senior auf. Er steuert und plant die Unternehmensprozesse.
  • Prozess-/Werkscontroller analysieren Werksergebnisse, Abweichungen bei der Produktion, Trends und Ursachen. Dafür arbeiten sie zum Beispiel mit dem Vertrieb oder anderen Abteilungen zusammen. Ihr Ziel ist es, Kosten zu reduzieren.
  • Financial Controller sind auf das interne und externe Rechnungswesen spezialisiert und haben Kenntnisse im Bereich internationale Rechnungslegung und Besteuerung. Sie schreiben Umsatz-, Abweichungs- und Ergebnisanalysen.

Controller werden – mit diesen Qualifikationen

Wer sich für das Berufsbild Controller interessiert, sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Praxiserfahrung oder
  • ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Hochschulstudium,
  • als Werkscontroller ein Abschluss als Wirtschaftsingenieur mit zusätzlicher Berufspraxis im Werkscontrolling sowie • soziale Kompetenz und ein Gespür für Trends und
  • eine abgeschlossene Fortbildung zum „geprüften Controller“.
    Zusätzlich brauchen Controller eine besonders hohe soziale Kompetenz. Denn sie müssen geduldig und kommunikativ, aber auch durchsetzungsstark und einfühlsam sein, um die von ihnen ausgearbeiteten Pläne durchzusetzen.
  • Übrigens: Für geprüfte Controller hält Robert Half lukrative Stellen bereit. Sie sind interessiert? Hier können Sie Ihren Lebenslauf hochladen.

Gehaltsrechner

Kalkulieren Sie Gehälter mit dem kostenlosen Gehaltsrechner und erhalten Sie sofort einen Überblick über aktuelle Gehaltsspannen für Finanz-, IT- und kaufmännische...

Gehaltsrechner