Case Study Mitarbeiterbindung

„Durch geringe Fluktuation schaffen wir Mehrwert und Vertrauen”

Seit über 100 Jahren verschifft das Unternehmen Fr. Meyer’s Sohn (GmbH & Co.) KG für seine Kunden Waren in alle Welt. Trotz der enormen Transportvolumina garantiert der Seefrachtspediteur seinen Kunden maximal individualisierten Service, z. B. durch kontinuierliches Statustracking der Waren. Die Entwicklung der hierfür notwendigen IT-Systeme verlangt von den Mitarbeitern ein tiefes Verständnis der Abläufe, um die komplexen Geschäftsprozesse in Technologie übersetzen zu können. Die hierfür notwendige Qualifikation der Mitarbeiter wäre bei einer hohen Fluktuation nicht zu erreichen. CIO Olaf Rathgeb berichtet in der Online-Fallstudie, wie bei Fr. Meyer’s Sohn und insbesondere in seiner Abteilung eine langfristige Mitarbeiterbindung erreicht wird:

Die Mitarbeiterzahl unserer IT-Abteilung hat sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren nahezu verdoppelt. Darin spiegelt sich die große strategische Bedeutung der IT für unser Unternehmen wider.

Individuell auf die Bedürfnisse der Kunden adaptierbare IT-Systeme sind das Herzstück der Seefracht. Um diese passgenau entwickeln zu können, sollten unsere Spezialisten nicht nur fachliche Expertise mitbringen, sondern auch die Bereitschaft, sich intensiv mit unseren Geschäftsabläufen auseinanderzusetzen. Das braucht Zeit, daher ist es für uns absolut entscheidend, langfristige Arbeitsverhältnisse aufzubauen und auf eine gemeinsame Entwicklung von Unternehmen und Mitarbeitern zu setzen.

Schon bei der Personalauswahl achten wir darauf, dass die persönliche Motivation der Mitarbeiter mit den Zielen des Unternehmens übereinstimmt, sodass beide Seiten langfristig profitieren. Im Zweifelsfall geben wir Bewerbern mit Entwicklungspotenzial, die gut zum Unternehmen passen, den Vorzug gegenüber fachlich reiferen Bewerbern. Mit Erfolg: Trotz des fordernden Umfelds ist die Fluktuation bei Fr. Meyer’s Sohn sehr gering. Das schafft Vertrauen bei Bewerbern und Mitarbeitern und ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft.

Eine langfristige Bindung erreichen wir auch durch unsere Führungskultur. Der typische IT-Spezialist ist sehr gut ausgebildet und hat ein großes Interesse daran, aktiv Lösungen und Techniken zu gestalten sowie als Partner auf Augenhöhe wahrgenommen zu werden. Daher fördern wir systematisch das unternehmerische Potenzial unserer Mitarbeiter. Schon jungen Kollegen weisen wir früh verantwortungsvolle Rollen zu, an denen sie wachsen können. Das macht uns auch zukünftig als Arbeitgeber wettbewerbsfähig.

Welche Chancen und Herausforderungen sehen sich die IT Abteilungen bis zum Jahr 2020 gegenüber? Laden Sie sich unsere Broschüre kostenfrei herunter.

Jetzt herunterladen