Finanzabteilung im Wandel: Business Partner mit Mehrwert

Die Finanzabteilung wandelt sich zum Business Partner

In den vergangenen zehn Jahren stand der Finanzsektor unter massivem Druck. Die Profitabilitätserwartungen der Aktionäre, neue Regulierungen, der schnelle technologische Wandel und der immer größere Wettbewerbsdruck blieben nicht ohne Auswirkungen. Bei vielen Unternehmen hat dies zu vielfältigen Kostensenkungsmaßnahmen und auch zu einem stärkeren Einfluss der Finanzabteilung – in der Rolle eines Business Partners – innerhalb des Unternehmens geführt.

Um den gestiegenen Anforderungen an die Finanzabteilungen gerecht zu werden, müssen sich diese wandeln. Dafür gibt es keinen einheitlichen Ansatz. Bestimmte Trends sind jedoch klar erkennbar. In der Regel werden die Routinefunktionen heute von Shared-Services-Centern oder externen Dienstleistern übernommen. Interne Spezialisten werden mit laufenden Tätigkeiten, wie etwa Treasury, beauftragt.

Die eigentliche Finanzabteilung überwacht nach wie vor Compliance und Controlling. Zusätzlich wird von ihr erwartet, eine wertschöpfende Business-Partnering-Rolle zu übernehmen. Das bedeutet, anderen Unternehmensbereichen bei der Verbesserung ihrer Analysen und ihrer Entscheidungsfindung zu helfen. Gary Rourke, Leiter Finanzwesen des Pharmaunternehmens AstraZeneca, drückt es so aus: „Die Business Partner in der Finanzabteilung spielen eine wichtige Rolle für die interne Leistungsoptimierung, bei der Verteilung der Ressourcen und bei strategischen Entscheidungsprozessen."

Wie Business Partnering die Geschäfte unterstützt

Der Begriff „Business Partnering" wird unterschiedlich interpretiert. Grundsätzlich gilt: Die Finanzabteilung arbeitet hierbei mit verschiedenen Unternehmensabteilungen eng zusammen und stellt Führungskräften hochwertige Finanzinformationen, Analysen und Tools zur Verfügung. Als Business Partner/Berater auf Managementebene unterstützt sie bei Entscheidungsprozessen und bei der Entwicklung unternehmerischer Strategien.

Konkrete Einsatzbereiche können zum Beispiel die Entwicklung von Key Performance Indicators (KPIs) sowie die Berechnung von Vergütungspaketen für die Personalabteilung sein. Finanzabteilungen überprüfen im Rahmen des Business Partnering auch geschäftliche Prognosen und deren Risikofaktoren. Den Verkaufsteams kann die Finanzabteilung zum Beispiel bei der Beurteilung finanzieller Auswirkungen einer Werbeaktion beratend zur Seite stehen. Die Abteilung Forschung und Entwicklung nutzt die Supportfunktion, um Wettbewerbsaspekte sowie Risiken und Ertragschancen zu bewerten.

Ein derartiges Business Partnering ist für viele Unternehmen inzwischen von geschäftskritischer Bedeutung.

Laden Sie sich hier unseren CFO Report herunter und erfahren Sie, wie Sie die Finanzabteilung noch erfolgreicher im Unternehmen positionieren können.
 

Jetzt herunterladen

 

Weitere Inhalte des CFO Reports: