Personalsuche

In 5 Schritten zum perfekten Mitarbeiter

Stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihr geliebtes Auto austauschen, das Ihnen viele Jahre so gut gedient hat. Würden Sie das identische Modell wieder nehmen? Zumindest würden Sie sich über neuere Modelle und Funktionalitäten informieren und sich für das Auto entscheiden, dass Ihren aktuellen Vorstellungen am besten entspricht. Was genau hat Ihr Autokauf aber mit der Einstellung eines neuen Mitarbeiters zu tun?

Anruf beim Ex: Wie Sie die Referenzen Ihrer Bewerber prüfen

Für manche HR-Manager sind Referenzen ein unbedeutender Anhang und ihre Prüfung zu aufwendig. Eine Fehleinschätzung. Unserer Erfahrung nach ist die Überprüfung der Referenzen beim Recruiting unbezahlbar und hilft dabei, den Bewerber einzustellen, der fachlich und persönlich am besten ins Team passt. Vier Tipps, wie der Anruf beim ehemaligen Arbeitgeber gelingt.

Finanzprofi gesucht?! Diese 10 Fragen sollten Personaler im Vorstellungsgespräch stellen

Im Finanz- und Rechnungswesen ist eine Position vakant. Im Vorstellungsgespräch müssen Sie nun innerhalb weniger Minuten herausfinden, ob der beste Kandidat vor Ihnen sitzt. Mit geschickten Fragen können Sie schnell feststellen, ob der Bewerber fachlich und persönlich tatsächlich passt. Welche Fragen sich für das Vorstellungsgespräch besonders eigenen, lesen Sie hier.

IT-Sicherheit: Fehlen die Fachkräfte, steigt das Risiko

Das größte IT-Risiko ist der Mensch – vor allem wenn er fehlt: Ohne ausreichend Security-Spezialisten ist es kaum möglich, der rasanten Entstehung neuer Sicherheitslücken zu begegnen. Unternehmen müssen schleunigst handeln, um den IT-Fachkräftemangel im Sicherheitsbereich zu bewältigen.

Gute Führungskräfte sind Mangelware, Nachfolger auch

Sehr kurzfristig musste Ende Juli der neue Siemens Vorstandschef Joe Kaeser die Nachfolge von Peter Löscher antreten. „Ich weiß natürlich, dass hohe Ansprüche an mich gestellt werden. Vielleicht ein bisschen höher als in einem eher geordneten, langfristig geplanten Übergang“, sagte er daher bei seiner Antritts-Pressekonferenz. Dieses prominente Beispiel einer kurzfristigen Nachfolge-Entscheidung ist bei weitem kein Einzelfall – denn 59 % der deutschen Finanzchefs haben für den Fall Ihres Ausstiegs aus dem Unternehmen keine Nachfolgeregelung vorbereitet.