Top-Herausforderung für CIOs im Frühjahr: Mitarbeiter finden und binden

März 28, 2012

Mehr als 84% der deutschen Unternehmen haben bei der Suche von IT-Fachkräften teils massive Schwierigkeiten. Erfahren Sie hier mehr über die Gründe.

IT Hiring Index von Robert Half Technology: Fachkräftemangel im IT-Bereich deutlich spürbar

Der Arbeitsmarkt für IT-Profis scheint leergefegt: Bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften haben über 84 Prozent der deutschen Unternehmen teils massive Schwierigkeiten. Dies ist ein Ergebnis des IT Hiring Index, für den der spezialisierte Personaldienstleister Robert Half Technology 700 CIOs in neun Ländern befragt hat.

42 Prozent der CIOs in Deutschland planen in den nächsten sechs Monaten, ihre IT-Abteilungen personell aufzustocken. Damit liegt Deutschland deutlich über dem europäischen Durchschnitt von 37 Prozent. Doch hierzulande sind IT-Spezialisten extrem schwer zu finden: Für 85 Prozent der kleinen Unternehmen und 78 der mittelständischen Unternehmen ist die Suche nach Fachkräften eine Herausforderung.

Die drei meistgenannten Gründe für die große Nachfrage an IT-Spezialisten sind das Unternehmenswachstum (48 Prozent), die hohe Arbeitsbelastung (31 Prozent) und der Ausbau der internen IT-Infrastruktur (12 Prozent).

CIOs fürchten Verlust von Fachkräften

Die intensive Suche nach IT-Profis hat weitreichende Folgen: Weil nur wenige Fachkräfte verfügbar sind, fürchten 74 Prozent der befragten CIOs in mittelständischen und 66 Prozent in kleinen Unternehmen, dass Wettbewerber ihre Top-Kräfte durch attraktivere Angebote abwerben könnten.

Das starke Unternehmenswachstum führt dazu, dass CIOs nicht nur ihre bestehende Abteilung verstärken müssen, sondern auch besondere Know-How-Träger suchen, um die immer größer werdenden Anforderungen an die technologische Infrastruktur zu stemmen. Dies führt zu einer starken Diskrepanz zwischen Nachfrage und Angebot“, so Christian Umbs, Director bei Robert Half Technology. „In der aktuellen Situation gilt es zudem, gute Mitarbeiter durch attraktive Leistungen an das eigene Unternehmen zu binden, um wichtige Kompetenzen nicht an die Konkurrenz zu verlieren.