Bewerber zwingen Unternehmen zum Umdenken

Die positive Arbeitsmarktsituation in Deutschland führt dazu, dass Bewerber immer selbstbewusster auftreten und ihre Forderungen bei Gehaltsverhandlungen entsprechend hoch ansetzen – Fast 80 % der Personalverantwortlichen finden, dass Bewerber manchmal bis oft zu hohe Gehaltsvorstellungen haben.

Die neue Gehaltsübersicht 2019 zeigt aktuelle Entwicklungen 

Die positive Arbeitsmarktsituation in Deutschland führt dazu, dass Bewerber immer selbstbewusster auftreten und ihre Forderungen bei Gehaltsverhandlungen entsprechend hoch ansetzen. Wie die Arbeitsmarktstudie 2018 von Robert Half belegt, besteht derzeit eine deutliche Diskrepanz zwischen dem, was Kandidaten verlangen und dem, was Unternehmen als angemessen erachten und anbieten. Fast 80 % der Personalverantwortlichen finden, dass Bewerber manchmal bis oft zu hohe Gehaltsvorstellungen haben. 

Bei Bewerbern mit gesuchten Qualifikationen sind Unternehmen gewillt zu zahlen

Die neue Gehaltsübersicht 2019 von Robert Half zeigt, dass Unternehmen qualifizierten und begehrten Bewerbern durchaus entgegenkommen und versuchen, diese mit attraktiven Gehaltspaketen für sich zu gewinnen. Bei durchschnittlich 6 von 10 Neueinstellungen wurde mehr gezahlt als ursprünglich geplant. 36 % der Unternehmen geben an, das Gehaltsniveau anzuheben, um für neue Mitarbeiter attraktiv zu sein. 

„Das Gehalt liegt bei fast zwei Drittel der Neueinstellungen über dem geplanten Budget. Wir raten daher, dass Unternehmen regelmäßig ihre Gehaltsangebote überprüfen und bei Bedarf anpassen“, so Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

„Da das Gehaltsniveau im Finanz- und Rechnungswesen, für kaufmännische Berufe und in der IT insgesamt gestiegen ist, sollten Unternehmen ihre Angebote von Vornherein angleichen. So können sie sich mit guten Gehältern attraktiv für potentielle Mitarbeiter machen.“

Um beurteilen zu können, auf welchem marktüblichen Gehaltsniveau sich Personalverantwortliche bewegen sollten, gibt die Gehaltsübersicht 2019 einen realistischen Rahmen zur Orientierung für Berufe im Finanz- und Rechnungswesen sowie im kaufmännischen und IT-Bereich vor.  

Die Tabelle ist ein Auszug aus der aktuellen Gehaltsübersicht und zeigt marktübliche Gehälter für häufig nachgefragte Positionen für das Jahr 2019:

Funktion 25.Perzentil 50. Perzentil 75. Perzentil 95.Perzentil
Finanz- und Rechnungswesen        
Controller     40.500 € 56.750 € 75.000 €  129.750 €
Finanzbuchhalter 35.500 € 43.750 € 57.250 € 80.500 €
Financial Analyst 52.000 € 65.250 € 85.500 € 117.500 €
Kaumännischer Bereich        
Projektassistent  29.500 € 32.500 € 39.500 € 54.500 €
Office-Manager 31.500 € 39.250 € 51.250 € 72.250 €
Personalsachbearbeiter 32.500 € 40.750 € 49.500 € 65.000 €
IT-Bereich        
Anwendungsentwickler 45.500 € 54.250 € 71.000 € 100.000 €
Software-Entwickler 48.000 € 62.500 € 90.500 € 125.750 €
Business-Analyst 47.500 € 59.750 € 78.000 € 110.000 €