Unser Pressebereich

Presseanfragen zu unseren Studien, Karriere- und Personalthemen

Hier finden Sie regelmäßig aktuelle News und Trends zu den Themen Arbeitsmarkt, Karriere und Personaldienstleistung. Grundlage unserer Pressemeldungen sind internationale Studien, die wir Medienvertretern und interessierten Lesern auf dieser Seite zur Verfügung stellen.

Wenn Sie weitergehende Informationen oder einen Interviewpartner mit einem Experten aus unserem Haus wünschen, wenden Sie sich bitte an Alenka Mladina oder Christina Holl.

Kontakt:

Alenka Mladina

T. 089 5454 26018

E. [email protected]

 

Christina Holl

T 089 5454 26022

E. [email protected]

 

Aktuelle Pressemeldungen  

Neben Pressemeldungen zu aktuellen Themen und unseren neuesten Studien finden Sie hier auch ein umfassendes Archiv unserer Pressemitteilungen der letzten Jahre:

Pressemeldungen nach Datum: 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012

Deutsche Arbeitnehmer empfinden weltweit am meisten Stress

In keinem Land geben die Arbeitskräfte ein so hohes Stresslevel an wie in Deutschland. Und dennoch gehören die Angestellten hierzulande zu den glücklichsten überhaupt – nur die US-Amerikaner sind noch ein wenig zufriedener mit ihrem Job.

Finanzabteilung: Stress nimmt zu – Quereinsteiger sollen Abhilfe schaffen

Mitarbeitern in Finanzabteilungen stehen unruhige Zeiten bevor: Behalten ihre Vorgesetzten recht, wird der Stresslevel im Finanz- und Rechnungswesen in den kommenden drei Jahren deutlich steigen, wie die Arbeitsmarktstudie 2017 des Personalvermittlers Robert Half zeigt.

IT-Profis sind am zufriedensten mit ihrem Job – und wollen trotzdem wechseln

Deutschlands Traumjobs sind aktuell am ehesten im IT-Umfeld zu finden: Mehr als drei Viertel aller in einer Studie befragten IT-Profis geben an, glücklich im Job zu sein

Endverbraucher bekommen die Folgen des Fachkräftemangels in der IT-Sicherheit zu spüren

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, haben Kriminelle eine Sicherheitslücke bei Mobilfunk-Providern genutzt, um Kunden von Mobile-Banking-Services Geld zu entwenden. Bekannt geworden war die Lücke vor etwa zwei Jahren.