Entwicklungs-Ingenieur (w/m)

Sie sind an einem Job als Entwicklungs-Ingenieur interessiert oder haben in Ihrem Unternehmen eine Entwicklungs-Ingenieur-Stelle zu besetzen?

Suchen Sie direkt nach Entwicklungs-Ingenieur-Jobs oder fragen Sie hier Personal an.

 

Jobbeschreibung Entwicklungs-Ingenieur

Ein Entwicklungs-Ingenieur kümmert sich um die Funktionsfähigkeit von Software- und Hardwarekomponenten. Darüber hinaus fungiert ein Entwicklungs-Ingenieur immer auch als Berater.

Ein Entwicklungs-Ingenieur beschäftigt sich vordergründig mit der Definition von Schnittstellen. Diese werden sowohl bei Hardwarekomponenten als auch bei Softwareanwendungen benötigt. In beiden Bereichen setzt er sich mit verschiedensten Anforderungen auseinander.

Zum Job und den typischen Aufgaben eines Entwicklungs-Ingenieurs gehören

Er erstellt Konzepte und Pläne, wie Unternehmen diese Anforderungen effizient realisieren können. Geht es darum, eine neue Hardwarekomponente oder Softwarelösung zu erschaffen, dann ist der Entwicklungs-Ingenieur mit seinem Fachwissen von Anfang an dabei. Er erstellt Konzepte und leitet Maßnahmen in die Wege, wie die Anwendungen vor ihrer Markteinführung umfassend getestet werden können. Diese Tests überbewacht er fortwährend. Außerdem obliegt ihm die detaillierte Dokumentation aller Ergebnisse, die der Erhebung der technischen Daten dienen.

Doch auch elektronische Konzepte werden von ihm entwickelt. Diese beziehen sich immer auf den jeweiligen Einsatzbereich. Der Entwicklungs-Ingenieur schafft beispielsweise Architekturen, die sowohl aus Hardware- als auch aus Softwarekomponenten bestehen.

Da es sich beim Beruf des Entwicklungs-Ingenieurs um ein komplexes Themenfeld handelt, sollten entsprechende Fachkenntnisse vorhanden sein. Ein Studium im Bereich der Informatik wird von vielen Unternehmen vorausgesetzt. Auch technisch sollte der Mitarbeiter bewandert sein. Arbeitgeber legen außerdem Wert auf Kenntnisse der Programmiersprachen und Erfahrung im Umgang mit Datenbanksystemen.