Patentanwaltsfachangestellte (w/m)

Sie sind an einem Job als Patentanwaltsfachangestellte interessiert oder haben in Ihrem Unternehmen eine Patentanwaltsfachangestellte-Stelle zu besetzen?

Suchen Sie direkt nach Patentanwaltsfachangestellte-Jobs oder fragen Sie hier Personal an.

Jobbeschreibung Patentanwaltsfachangestellte

Patentanwaltsfachangestellte übernehmen Aufgaben bei der Vorbereitung von Patentierungen. Sie erledigen die täglich anfallende Korrespondenz, empfangen die Mandanten und geben einfache Auskünfte. Sie wissen, dass sie einen verantwortungsvollen Job haben, denn jeder Fall muss vertraulich und mit viel Sorgfalt behandelt werden.

Zum Job und den typischen Aufgaben eines Patentanwaltsfachangestellten gehören

Patentanwaltsfachangestellte erledigen alle Büro­ und Verwaltungsarbeiten nach Vorgaben ihrer Vorgesetzten: Sie nehmen Anrufe entgegen, geben einfache Auskünfte, vereinbaren Termine mit Mandanten oder verfassen Schriftstücke am Computer. Sie achten darauf, dass Fristen eingehalten werden und Gebühren bezahlt werden. Sie erstellen Anträge für Patent-, Warenzeichen­, oder Gebrauchsmusteranmeldungen und werten neu angemeldete gewerbliche Schutzrechte, Veröffentlichungen und Eintragungen aus. Erledigte Geschäftsvorgänge archivieren sie und machen sie so für spätere Recherchen zugänglich. Patentanwaltsfachangestellte arbeiten hauptsächlich in Patentanwaltskanzleien und in Patentabteilungen großer Unternehmen.

Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sind notwendig, denn Patentanwaltsfachangestellte bearbeiten Verwaltungsvorgänge. Termine und Fristen gilt es zu beachten. Beim Umgang mit sensiblen Daten ist Verschwiegenheit Pflicht. Sie gehen freundlich und zuvorkommend auf die Anliegen der Mandanten ihrer Kanzlei ein, eine ausgeprägte Serviceorientierung ist deshalb für Patentanwaltsfachangestellte eine Selbstverständlichkeit.

Für das Erstellen von Verträgen sowie anderen Schriftstücken ist gutes Deutsch Voraussetzung, besonders in den Bereichen Rechtschreibung und Ausdrucksfähigkeit. Für die Berechnung von Gebühren werden mathematische Grundlagen, insbesondere die Grundrechenarten und die Prozentrechnung vorausgesetzt. Patentanwaltsfachangestellte profitieren bei ihrer täglichen Arbeit von ihrem Hintergrundwissen aus dem Bereich Wirtschaft und Recht. Der Beruf setzt eine dreijährige duale Ausbildung zum Patentanwaltsfachangestellten voraus.