Anwaltssekretär (w/m)

Sie sind an einem Job als Anwaltssekretär interessiert oder haben in Ihrem Unternehmen eine Anwaltssekretär-Stelle zu besetzen?

Suchen Sie direkt nach Anwaltssekretär-Jobs oder fragen Sie hier Personal an.

Jobbeschreibung Anwaltssekretär

Der Anwaltssekretär ist eine andere Bezeichnung für den Rechtsanwaltsfachangestellten. Da für den Rechtsanwaltsfachangestellten sehr oft Aufgaben im Sekretariatsbereich anfallen, ist die Bezeichnung Anwaltssekretär jedoch nicht ungewöhnlich. Der Ausbildungsberuf Rechtsanwaltsfachangestellter ist staatlich anerkannt, die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Der Arbeitsort ist zumeist am Computer in der Kanzlei eines Notars oder Rechtsanwalts, kann aber gelegentlich auch der Gerichtssaal oder die Privatwohnung eines Mandanten sein. Der Beruf des Anwaltssekretärs bietet tiefe Einblicke in persönliche Schicksale der Klienten und gebietet darum eine umfangreiche Schweigepflicht.

Typische Aufgaben eines Anwaltssekretärs

Das Tätigkeitsfeld des Anwaltssekretärs ist umfangreich. Es umfasst alle Arbeiten, die in einer Anwaltskanzlei anfallen. Dazu gehören beispielsweise die Vorbereitung von Mandantenbesprechungen, der Empfang und die Betreuung der Mandanten sowie die anschließende Protokollierung der Gespräche. Auch bei Gericht muss der Rechtsanwaltsfachangestellte gelegentlich Verhandlungen protokollieren und auch die übrige Korrespondenz mit Gerichten und anderen Behörden führen. Dazu gehören auch die Parteien (Kläger oder Beklagter) und deren Vertreter.

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Assistenz bei der Ausarbeitung von Rechtsgeschäften und Verträgen, wie Miet- oder Pachtverträge, Vollmachten, Testamente, Beglaubigungen und vieles mehr. Außerdem fallen im Tagesgeschäft zusätzlich klassische Sekretariatsaufgaben an, wie die Annahme von Telefonaten, die Erledigung des Schriftverkehrs, teilweise nach Diktat, die Terminplanung, worunter auch die Berechnung von Fristen, z.B. bei Berufung oder Revision, fallen und die Organisation und Abrechnung der Geschäftsreisen.

Teilweise kann auch die Vorbereitung der Buchhaltung zu seinen Aufgaben zählen. Dies beinhaltet unter anderem die Führung von Betriebs- und Bilanzbüchern, Karteien und Archiven. Die Besorgung von Büromaterial und das eigenständige Wegbringen der Post ist selbstverständlich. Je nach Kanzlei kann der Anwaltssekretär auch mit der Ausarbeitung von Präsentationen betraut werden.