Sachbearbeiter (w/m/d)

Streng genommen gibt es den Sachbearbeiter gar nicht. Denn der Begriff versammelt mehrere, spezialisierte Jobprofile unter seinem Dach. Dementsprechend breit gefächert ist auch das Aufgabenspektrum. 

Was ist ein Sachbearbeiter? Wo wird er eingesetzt?

Sachbearbeiter können sowohl im Innendienst als auch im Außendienst eines Unternehmens arbeiten. Dabei unterstützen sie den Vertrieb, die Personalabteilung, das Qualitätsmanagement oder den Bereich Auftragsabwicklung und Buchhaltung. Auch in der öffentlichen Verwaltung sind Sachbearbeiter im mittleren beziehungsweise gehobenen Dienst tätig.

Sie sind an einem Job als kaufmännischer Sachbearbeiter interessiert oder haben in Ihrem Unternehmen eine Stelle als kaufmännischer Sachbearbeiter zu besetzen?

Kaufmännischer Sachbearbeiter-Jobs oder Personalanfrage

Aufgaben: Was macht ein Sachbearbeiter?

Zum Aufgabenspektrum eines Sachbearbeiters zählen je nach Ausrichtung seines Jobs unterschiedliche Tätigkeiten. Es gibt allerdings einige grundlegende Aufgaben, die bei nahezu allen Jobprofilen für Sachbearbeiter anfallen. Dazu zählen:

  • selbstständige Verwaltungs- und Bürotätigkeiten in einem festgelegten Bereich
  • Korrespondenz über unterschiedliche Kanäle (schriftlich, digital, telefonisch usw.) sowohl mit Kunden als auch den Mitarbeitern im Unternehmen
  • das Sammeln, Analysieren und Auswerten von geschäftlich relevanten Informationen
  • Angebotskalkulation und -erstellung
  • Auftragserfassung
  • Stammdaten- und Statistikpflege
  • Textverarbeitung

Unter Umständen werden abhängig vom Einsatzgebiet spezielle Anforderungen gestellt.

  • Ein kaufmännischer Sachbearbeiter muss fundierte Kenntnisse in buchhalterischen Angelegenheiten mitbringen.
  • Ein Auftragssachbearbeiter muss schwerpunktmäßig Aufträge, Rechnungen und den Lieferstatus verfolgen und die Rechnungsstellung und -prüfung abwickeln.
  • Ein Sachbearbeiter Auftragsabwicklung muss vornehmlich Preise sowie Kosten kalkulieren und Daten im ERP-System einpflegen. Gegebenenfalls verantwortet er den Versand im Inland und den Export über Spediteure.
  • Ein Sachbearbeiter Qualitätsmanagement muss die Qualität der Produkte, Services und Prozesse seines Hauses sicherstellen.
  • Ein Sachbearbeiter Datenmanagement muss Daten von Material-, Ersatzteil-, Kunden- und Lieferantenstamm, aber auch Personal- oder Produktdaten erfassen, pflegen und prüfen.
  • Ein Exportsachbearbeiter muss Außenhandelsprozesse planen und dementsprechend Kenntnisse in den rechtlichen Rahmenbedingungen im In- und Ausland haben.
  • Ein Sachbearbeiter Logistik muss Sachbearbeitungs- und Verwaltungsaufgaben in den Bereichen Disposition, Einkauf und Transport übernehmen.
  • Ein Vertriebssachbearbeiter muss sich in der Sales- bzw. Vertriebsabteilung vor allem um die Abwicklung von eingehenden Aufträgen kümmern.

Weitere Formen der Spezialisierung sind:

Gehalt: Wie viel verdient ein Sachbearbeiter?

Das Gehalt für Sachbearbeiter kann je nach Spezialisierung sehr unterschiedlich ausfallen. Entscheidend für die Höhe des Verdienstes sind die jeweiligen Aufgaben, Erfahrung und Qualifikationen.

Position Keine bis wenig Erfahrung Mittelmäßige Erfahrung Mehrjährige Erfahrung und
überdurchschnittliche Qualifikation
Mehrjährige Erfahrung
und Expertise
Sachbearbeiter Vertrieb 30.500 € 38.500 € 47.750 € 67.500 €
Sachbearbeiter Auftragsabwicklung 26.000 € 32.250 € 39.750 € 58.250 €
Sachbearbeiter Logistik 33.000 € 41.750 € 54.500 € 76.750 €
Sachbearbeiter Export 32.250 € 40.500 € 53.000 € 74.750 €

Die Gehaltsspanne für Sachbearbeiter, die hier nicht konkret gelistet sind, orientiert sich ebenfalls an den obigen Werten. Sie bewegt sich also generell in einem Rahmen von etwa 30.000 Euro und bis zu mehr als 70.000 Euro. Wichtige Faktoren sind hier auch Unternehmen, Branche und Standort.

Ausbildung: Wie wird man Sachbearbeiter? 

Erforderlich für Sachbearbeiter ist eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Also zum Beispiel als:

  • Fachkaufmann/-frau
  • Fachwirt/-in
  • Industriekaufmann/-frau
  • Bürokaufmann/-frau

Abseits dieser klassischen Ausbildung ist auch ein Quereinstieg mit anderen beruflichen Voraussetzungen möglich. Darunter fallen typischerweise:

  • Bürofachkräfte (w/m/d)
  • Büroassistenten (w/m/d)
  • Kaufmännische Assistenten (w/m/d)
  • Wirtschaftsassistenten(w/m/d)

Gegebenenfalls ist eine gewisse Einarbeitungszeit erforderlich. Außerdem gibt es Weiterbildungsangebote, um fehlende Qualifikationen zu erlernen.

Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
München
Zeitarbeit
Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
Frankfurt am Main
Zeitarbeit
Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
Stuttgart
Zeitarbeit
Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
Frankfurt am Main
Zeitarbeit
Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
Hamburg
Zeitarbeit
Kaufmännischer Sachbearbeiter (w/m/d)
Heilbronn
Zeitarbeit
Sachbearbeiter Einkauf (w/m/d)
Frankfurt am Main
Zeitarbeit
Sachbearbeiter im Marketing (w/m/d)
Mannheim
Zeitarbeit
Export Sachbearbeiter (w/m/d)
München
Zeitarbeit
Weitere Jobs
Success