Wieso Sie mit IT-Innovationen die besten IT-Profis für sich gewinnen

Von Christina Holl 29. Juni 2015

Wie sieht Ihre Anforderungsliste für neue IT-Mitarbeiter aus? Serviceorientierter Anwendungsentwickler! Check. Projekterfahrung! Check. Innovative Herangehensweise! Nein? Die sollte er aber mitbringen. 4 Tipps, für das Recruiting innovativer IT-Profis.

In kaum einem anderen Bereich sind Innovationen so wichtig wie in der IT. Denn was heute noch State of the Art ist, gehört morgen vielleicht schon zum alten Eisen. Unternehmen, die mit der Geschwindigkeit des Marktes nicht mithalten können, verlieren schnell den Anschluss. Dann fällt es nicht nur schwer, Kunden von sich zu überzeugen, sondern auch neue Mitarbeiter zu gewinnen. Das zeigt nicht zuletzt der Untergang einstiger Branchenriesen wie Kodak: Der Marktführer für analoge Fotografie verpasste den Trend für digitale Bilder – und verschwand kurz darauf vom Fotografiemarkt. Deshalb ist es wichtig, innovative IT-Profis an Bord zu holen. Sie bringen neue Ideen mit und sind Treiber für die nötigen IT-Innovationen.

Gerade mit relativ jungen Technologien wie Cloud Computing, Mobile und Big Data,  können sich innovative Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Aber nur, wenn sie beim Recruiting ihrer IT-Profis auch auf deren Innovationspotenzial schauen. Laut einer Befragung von Robert Half wollen derzeit 45 % der Unternehmen weitere Stellen in der IT-Abteilung schaffen und innovative IT-Profis sind heiß begehrt. Oft sind Unternehmen nicht auf den ersten Blick als Innovationstreiber zu erkennen. Beim Recruiting müssen sie sich deshalb etwas einfallen lassen. Mit diesen 4 Tipps können Sie durch die richtige Bewerberansprache IT-Innovationen in Ihr Unternehmen bringen:

1. Nutzen Sie verschiedene Quellen für die Kandidatensuche

Wenn Sie innovative IT-Fachkräfte finden und binden möchten, dürfen Sie nicht auf ausgetretenen Pfaden wandeln. Die Suche über Jobportale bietet zwar eine große Reichweite, die Aufmerksamkeit der Bewerber teilen Sie sich aber mit vielen Konkurrenten. Aufs firmeneigene Karriereportal verschlägt es auch nicht alle interessanten Kandidaten, besonders wenn Sie ein Hidden Champion oder ein Start-up-Unternehmen sind.

Wenn Sie auf der Suche nach innovativen Mitarbeitern sind, müssen Sie Ihre Fühler in die richtige Richtung ausstrecken. Das ist selten der Ort, an dem alle suchen. Größere Chancen, Ihre IT-Jobs zu besetzen, haben Sie hingegen über den passiven Bewerbermarkt. Den zu erkunden ist nicht immer einfach. Hilfe bieten spezialisierte Personaldienstleister. Sie bespielen alle verfügbaren Kanäle - von klassischen Jobboards bis hin zu Social Media – und nutzen ihr umfangreiches Netzwerk.

2. Akzeptieren Sie die Wahrheit: Der „perfekte“ Kandidat ist selten

Sortieren Sie bei der Suche nach IT-Fachkräften Bewerbungen aus, weil der Kandidat nicht alle erforderlichen fachlichen Fähigkeiten mitbringt? Dann könnte Ihnen ein Top-Mitarbeiter durch die Finger gleiten, der für IT-Innovationen sorgt. In der Regel reicht es, wenn der Bewerber die geforderten Kernkompetenzen mitbringt. Später ist immer noch genügend Zeit, um die „Bonus-Fähigkeiten“ zu entwickeln, wie bestimmte Soft Skills oder spezifisches Fachwissen, das vielleicht nur projektbezogen benötigt wird.

Anstatt streng auszusortieren, sollten Sie nach Bewerbern Ausschau halten, die in der Vergangenheit neue Impulse in Projekte gebracht haben, die Aufgaben auf kreative Art und Weise gelöst haben und gleichzeitig analytische Fähigkeiten beweisen konnten. Darauf sollten Sie besonders beim ersten Vorstellungsgespräch achten (mögliche Fragen finden Sie weiter unten). Denn diese Bewerber bringen IT-Innovationen in Ihr Unternehmen.

3. Achten Sie auf soziale Kompetenzen

Es ist schwierig, IT-Profis zu finden, die sowohl herausragende Fachkompetenzen besitzen als auch essenzielle Soft Skills mitbringen. Wenn Sie die Bewerbungen Ihrer Kandidaten sichten, sollten Sie nicht nur auf Ausbildung und Jobtitel achten, sondern auch folgende Punkte unter die Lupe nehmen:

  • Sind Anschreiben und Lebenslauf oberflächlich und gespickt mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern? Sind die Dokumente sinnvoll strukturiert? Besonders das Anschreiben sollte spannend geschrieben sein und die persönlichen Erfolge des Kandidaten betonen.
  • Wie ist der Werdegang des Kandidaten? Um IT-Innovationen voranzutreiben, suchen Sie nach jemandem, der das große Ganze im Blick hat. Fragen Sie bei Bedarf eine Projektliste bei den Bewerbern an.
  • Sind im Bewerbungsprozess folgende Begriffe gefallen: Integrität, Optimismus, Leidenschaft, Empathie, Überzeugungskraft, Entschlossenheit? Auch wenn Sie im aktuellen Fall keine Führungskraft einstellen, sollten Sie an die Zukunft denken. Kandidaten mit Führungspotenzial tun jedem Unternehmen gut und fördern IT-Innovationen.

4. Stellen Sie Fragen, die der Kandidat nicht erwartet

Sie wollen einen Kandidaten finden, der für IT-Innovationen sorgt und der vielleicht sogar die gesamte Firma voranbringt? Dann sollten Sie ihm Fragen stellen, mit denen Sie herausfinden können, in welchen Strukturen er denkt. Zu Beginn dürfen Sie gern die typischen Informationen in Erfahrung bringen: „Warum möchten Sie für uns arbeiten?” oder „Was sind Ihre größten Stärken?“ Wie innovativ ein Bewerber wirklich ist, klönnen Sie beispielsweise mit diesem Fragenkatalog prüfen:

  • Nennen Sie ein Unternehmen, das einst sehr erfolgreich war und mittlerweile nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Was ist schief gelaufen und was hätten Sie anders gemacht?
  • Google Glass ist gefloppt: Woran lag das Ihrer Meinung nach?
  • Stellen Sie sich vor, Sie dürfen ein IT-Dream-Team zusammenstellen und dafür historische Persönlichkeiten wählen. Mit wem würden Sie gern zusammenarbeiten und warum?
  • Sie stehen vor der letzten Frage bei „Wer wird Millionär“. Wenn Sie aufhören, erhalten Sie eine halbe Million Euro. Wenn Sie weitermachen, können Sie Ihren Gewinn auf eine Million verdoppeln – oder alles verlieren. Was machen Sie? Und wenn Sie gewinnen, was machen Sie mit dem Gewinn?
  • Gibt es ein Zitat, das Sie inspiriert? Warum?

Ein kleiner Schritt für die Personalabteilung, ein großer für das Unternehmen

Neue IT-Mitarbeiter bringen auch neue Impulse ins Unternehmen. Besonders im IT-Bereich, der sehr stark von Innovationen angetrieben wird, können neue Teammitglieder den nötigen Input liefern, um den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Stillstand im Innovationsmanagement kann sich kein Unternehmen leisten. Nutzen Sie deshalb beim Recruiting von IT-Profis die Chance, einen Kandidaten zu wählen, der vielleicht etwas unkonventionell ist. Denn: Nur wer die ausgetretenen Pfade verlässt, kann Neues entdecken.

Personalanfrage

Bildquelle: © MH - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren