Wie Sie mit Fehlern im Job richtig umgehen

Von Alenka Mladina 21. Juli 2014

E-Mails sind Fluch und Segen zugleich. Blitzschnell sind Informationen verbreitet und ausgetauscht. Das ist nicht nur für uns als global agierendem Unternehmen wichtig. Aber was, wenn eine E-Mail versehentlich an die falschen Empfänger geht? Plötzlich bemerken Sie den Fehler, können aber nichts mehr dagegen tun?

Noch schlimmer ist es, wenn Sie einen Kollegen um einen Gefallen gebeten haben. In Ihrem Namen hat er eine E-Mail verschickt – nur leider an einen viel zu großen Verteiler. Das kann passieren, ist aber doppelt ärgerlich. Denn auch, wenn der Fehler nicht bei Ihnen lag: Sie müssen die Verantwortung übernehmen.

Wann Sie für Fehler im Job die Verantwortung übernehmen müssen

In diesem Fall ist es völlig klar, wer für den Fehler gerade steht. Wie verhält es sich aber, wenn Kollegen Fehler machen, die sich auf Ihren Job auswirken – zum Beispiel im Controlling, wo Sie nicht wissend falsche Berechnungen übernehmen. In einer Präsentation vor der Geschäftsführung wird der Fehler aufgedeckt und fällt zunächst auf Sie zurück. Kommt das häufiger vor, wird es womöglich kritisch für Sie. Wie nun damit umgehen?

Bei Führungskräften scheint die Sache klar: Für Fehler ihrer Mitarbeiter würden sie die Verantwortung übernehmen. Zumindest zeichnet unsere Arbeitsmarkstudie dieses Bild. Drei von vier befragten HR-Managern gaben hier an, schon einmal einen Fehler auf ihre Kappe genommen zu haben, obwohl er nicht ihnen unterlaufen war. Irgendwie gehört das ja aber auch zu dem Job eines Vorgesetzten, oder?

Wer sich auf Kollegen verlassen kann, vermeidet Fehler im Job

Unter Kollegen ist das selten so. Warum auch? Jeder muss für seinen eigenen Aufgabenbereich die Verantwortung übernehmen. Verlässlichkeit ist da besonders wichtig. Wenn Sie nun ständig alles nachprüfen müssten, was von den Kollegen kommt, bleibt keine Zeit für Ihre eigenen Aufgaben.

So begegnen Sie Fehlern von Kollegen

Existiert in Ihrem Unternehmen eine etablierte Fehlerkultur, gibt diese sicher vor, wie Sie sich bei Fehlern von Kollegen verhalten sollen. Ansonsten haben wir mit den folgenden Tipps gute Erfahrungen gemacht – probieren Sie es aus:

  • Beobachten Sie und stellen Sie sicher, dass die ständigen Fehler tatsächlich von Ihrem Kollegen ausgehen.
  • Notieren Sie Ihre Beobachtungen, um gut vorbereitet in ein Gespräch zu gehen.
  • Suchen Sie das Gespräch mit dem betreffenden Kollegen. Bleiben Sie ruhig und professionell. Bieten Sie Hilfe an und suchen Sie gemeinsam nach einer Lösung, um die Wiederholungsgefahr für Fehler im Job zu minimieren.
  • Verbessert sich nach wiederholten Gesprächen nichts, bringen Sie das Problem bei Ihrem Vorgesetzten zur Sprache. Der muss nun eine Entscheidung fällen.
  • Ganz wichtig: Geben Sie selbst auch eigene Fehler zu. Das macht es Ihren Kollegen leichter, Fehler einzugestehen und Besserung zu geloben.

Haben Sie schon einmal die Verantwortung für Fehler von Kollegen übernommen? Schreiben Sie uns, gleich unten im Kommentarfeld.

Jobsuche

Bildquelle: © vladimirfloyd - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren