Zwischen Laptop und Lederhose: Warum der Arbeitsmarkt in München Menschen aus aller Welt anlockt

Von Alenka Mladina 14. März 2017

Bayerische Tradition trifft auf internationales Business: München ist bekannt für das Oktoberfest, seine Kunstsammlungen, den FC Bayern – und überdurchschnittlich hohe Gehälter. Bewerber haben in der süddeutschen Metropole beste Karriereperspektiven. Zahlreiche erfolgreiche Unternehmen buhlen um die besten Kandidaten. Emine Yilmaz arbeitet in der Stadt als Associate Director für Robert Half. Im Interview erzählt sie, warum München der perfekte Start für Ihren beruflichen Aufstieg ist – und was die Stadt so lebenswert macht.

Welche Branchen sind in München und Umgebung besonders stark vertreten?

Der Mix aus aufstrebenden Start-ups, erfolgreichen klein- und mittelständischen Unternehmen sowie internationalen Konzernen machen den Arbeitsmarkt in München extrem spannend für Bewerber. Das gilt sowohl für Berufseinsteiger als auch für erfahrene Experten. Selbst Quereinsteiger haben gute Chancen, im Münchner Branchenmix Fuß zu fassen. Das zeigt sich vor allem im IT-Bereich, hier werden Fachkräfte händeringend gesucht. Die vielen IT-Unternehmen haben der Stadt auch den Spitznamen ‘Isar Valley’ eingebracht und zeigen, wie wichtig München als IT-, Mikroelektronik- und Hochtechnologie-Standort ist.

Gleichzeitig ist die bayerische Landeshauptstadt ein Mekka für die Automobil- und Pharma-Branche: In München sind zum Beispiel große, internationale Marktführer wie BMW oder Hexal angesiedelt, die um Kandidaten buhlen.

Wie sieht der Münchner Arbeitsmarkt für diese Geschäftsbereiche aus?

Bei Robert Half in München sind wir auf den IT- und Finance-Bereich sowie Assistenz- und kaufmännische Berufe spezialisiert und sehr gut vernetzt. Das passt perfekt zum Profil der verschiedenen Unternehmen in der süddeutschen Metropole, die genau solche Kandidaten suchen – vom Freelancer über Arbeitskräfte auf Zeit bis hin zum Mitarbeiter in Festanstellung.

Dadurch bieten wir Bewerbern eine große Bandbreite und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten – nicht nur in den großen Konzernen. Junior-Experten haben sehr gute Chancen in Start-ups oder mittelständischen Unternehmen den Einstieg zu schaffen, dort zu wachsen oder nach ein paar Jahren zu internationalen Firmen zu wechseln.

​Welche Eigenschaften sollten Bewerber in München mitbringen, um erfolgreich zu sein?

München ist eine echte Business-Stadt – erfolgsgetrieben, fokussiert und schnell getaktet. An dieses Tempo sollten sich Kandidaten anpassen und flexibel sein – vor allem was ihre Denk- und Arbeitsweise angeht. Denn hier ist Schnelligkeit die Basis für gute Zusammenarbeit.

Gleichzeitig ist Pünktlichkeit in der bayerischen Landeshauptstadt ein wichtiges Thema. Die Menschen sind stark in ihr Tagesgeschäft eingebunden, haben wenig Zeit und wollen schnell Ergebnisse sehen. Wer Erfolg haben will, muss sich deshalb exakt an Fristen, Absprachen und Deadlines halten. Bewerber sollten konzentriert an ihren Zielen arbeiten und gleichzeitig offen genug sein, alles Neue aufzusaugen.

Das hat nicht mehr viel mit der berühmten bayerischen Gemütlichkeit zu tun. Die hat im Münchner Geschäftsleben erst nach Feierabend Platz.

Warum lohnt es sich, in München nach einem neuen Job zu suchen?

Bewerber haben in München perfekte Möglichkeiten, in international bekannten Unternehmen wie Microsoft, Google, Siemens, BMW, Allianz oder Hexal zu arbeiten. Das bietet Vorteile für den Lebenslauf, denn ein guter Name öffnet Türen und schafft Karrierechancen.

Was den Arbeitsmarkt in München unschlagbar macht, sind die überdurchschnittlich hohen Gehälter: Weil der Markt regelrecht nach Spezialisten in den Bereichen Finance, Office und IT ‚schreit’, können sich gute Bewerber ihre Jobs aussuchen und haben häufig die Wahl zwischen gleich mehreren Unternehmen. Dieser ‚War of Talents‘ wirkt sich auch positiv auf den Verdienst aus.

Wie sehen die Gehälter in München denn konkret aus?

München spielt in puncto Verdienst ganz vorne mit und gehört zu den Spitzenreitern in Deutschland. Das zeigt auch die aktuelle Gehaltsübersicht von Robert Half.

Die Unternehmen in Münchnen haben erkannt, dass sie Top-Gehälter bieten müssen, um für Bewerber attraktiv zu sein und Mitarbeiter langfristig an sich zu binden. Was Fachkräfte angeht, ist die Konkurrenz zwischen den Firmen groß. Das spüren natürlich auch die Kandidaten.

Häufig ist deshalb der Verdienst das Zünglein an der Waage, ob ein Unternehmen einen Bewerber für sich gewinnen kann. Hier können Kandidaten große Sprünge machen.

Dieser positive Gehaltstrend wird in Zukunft sogar noch steigen. Die Automobil-, Pharma- und IT-Branche sind Bereiche, in die investiert wird. Dafür braucht es gute Leute, die sich die Unternehmen sichern und an sich binden können.

Schlecht gelaunt und Schickimicki: Über die Münchner gibt es einige Vorurteile. Treffen diese Klischees zu?

Wenn Sie morgens in München unterwegs sind, begegnen Ihnen in der U- und S-Bahn viele gehetzte Anzugträger und Frauen im Business-Outfit, die genervt auf ihre Smartphones oder Tablets starren. Das hat der Stadt das Vorurteil eingebracht, unnahbar zu sein.

Aber das ist nur der erste Blick: Die bayerische Landeshauptstadt und ihre Bewohner sind sehr herzlich und warm. Es gibt über die Stadt den Spruch ‚zwischen Laptop und Lederhose‘ und er trifft wirklich zu. Im Business wird zwar jeden Tag hart gearbeitet, aber danach geht es locker zu. Dann tauschen die Menschen den Anzug gegen Jeans und sitzen zusammen an der Isar, im Biergarten oder in einem der zahlreichen Cafés.

Bei einem kühlen Bier können Sie die die bayerische Gemütlichkeit und Herzlichkeit regelrecht spüren und kommen ganz unkompliziert mit den Menschen ins Gespräch.

Was ist das Beste daran, in München zu arbeiten?

München ist eine sehr sichere Stadt mit hoher Lebensqualität: In der Metropole arbeiten Sie dort, wo andere zum Städtetrip hinfahren. Sie genießen das pulsierende Großstadtleben – und sind trotzdem schnell draußen im Grünen, in den Bergen oder bei den schönsten Seen Deutschlands.

Gleichzeitig leben und arbeiten Sie in München in einem internationalen Umfeld: Die Stadt zieht Menschen aus der ganzen Welt in ihren Bann. Hier treffen Sie auf viele verschiedene Kulturen, hören die unterschiedlichsten Sprachen und erleben gleichzeitig bayerische Tradition. Diese besondere Mischung aus Gegensätzen ist an jeder Ecke spürbar und gibt der Stadt einen ganz besonderen Charme.

Und dann ist da noch die Münchner Mentalität, von der ich beeindruckt bin. Die Menschen hier sind sehr erfolgsorientiert, das treibt einen selbst zu Bestleistungen an. Die Unternehmen sind innovativ und offen für neue Ideen. Diese Kombination ist super, um sich selbst weiterzuentwickeln: In München lernen Sie von den Besten und profitieren von deren Wissen. So bringt Sie jeder Austausch persönlich weiter.

Und wo verbringen Sie Ihren Feierabend am liebsten – haben Sie einen Insider-Tipp für Neulinge in der Stadt?

München hat ein tolles Nachtleben und großes kulturelles Angebot. Die Stadt deckt die ganze Bandbreite ab – von den größten Museen der Welt bis hin zu einem der weltbesten Fußballvereine, dem FC Bayern. In den Clubs treffen Sie Promis, am nächsten Tag staunen Sie über prunkvolle Schlösser der bayerischen Könige.

Im Sommer ist es an der Isar wunderschön. Hier können Sie nach Feierabend perfekt abschalten. Ich spaziere gerne durch den Englischen Garten mit seinem vielen Grün. Das ist der entspannte Ausgleich zum Arbeitsleben. Auch in der kalten Jahreszeit hat die Stadt einiges zu bieten: An jeder Ecke finden Sie Cafés, Restaurants und tolle Läden zum Shoppen.

Und natürlich das berühmte Oktoberfest, auf bayerisch übrigens ‚Wiesn‘ genannt. Dieses Spektakel sollten sich Job-Neulinge in der Stadt auf keinen Fall entgehen lassen: Jedes Jahr im September/Oktober versetzt das größte Volksfest der Welt München in einen ausgelassenen Ausnahmezustand. 

Bildquelle: © Jörg Hackemann / Fotolia.com & Robert Half

Das könnte Sie auch interessieren