Valentinstags-Guide: So finden Sie den Job, den Sie lieben!

Von Christina Holl 13. Februar 2018

Endlich dem „Richtigen“ begegnen – das wünschen sich viele nicht nur für ihre Beziehung, sondern auch im Job. Kein Wunder: Mit wem sonst verbringen Sie im Leben so viel Zeit wie mit Ihrem Beruf? Laut einer Studie von Eurofound arbeitet der Deutsche pro Jahr durchschnittlich 1.651 Stunden. Grund genug also, etwas wählerisch zu sein. Für alle, deren Herz auf dem Weg zur Arbeit bisher noch nicht höher schlägt, gibt es hier die sechs besten Tipps für die Suche nach dem Traumjob ...

1. Steigern Sie Ihre Chancen

Genau wie Mr. oder Mrs. Right in den wenigsten Fällen einfach an die Tür klopfen, kommt auch der Traumjob selten von allein. Wer den Richtigen finden möchte, kommt also nicht drum herum, aktiv zu werden. Und das beginnt damit, dass Sie Ihr Netzwerk erweitern. Wie eine Studie von LinkedIn gezeigt hat, ergeben sich 85 Prozent aller Jobs durch persönliches Networking. Darum: Kommen Sie in Kontakt. Sprechen Sie mit Freunden und Kollegen, die in anderen Unternehmen arbeiten. Schließen Sie Kontakte über Business-Netzwerke, gehen Sie zu Job-Messen und pflegen Sie diese Beziehungen – zum Beispiel, indem Sie sich hin und wieder zum Mittagessen treffen. So bleiben Sie im Gedächtnis. Eine persönliche Empfehlung ist für Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl ihrer Bewerber.

2. Betonen Sie Ihre Vorzüge 

Würden Sie sich für Ihr Valentins-Date in Schale werfen? Selbstverständlich! Dann gönnen Sie sich auch für die Suche nach dem Traumjob ein kleines „Makeover“ – in mehrfacher Hinsicht. Lassen Sie neue Bewerbungsfotos machen, aktualisieren Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Visitenkarten – und überarbeiten Sie Ihre Profile in Business-Netzwerken wie LinkedIn oder Xing. Verstehen Sie sich als ihre eigene Marke, die Sie versuchen, an den Mann zu bringen. Dazu gehört beispielsweise auch, zu unprofessionell wirkende Fotos aus Facebook, Twitter und Co. zu entfernen oder die Privatsphäre-Einstellungen Ihrer Beiträge und Kommentare zu überprüfen.

3. Achten Sie auf Gemeinsamkeiten

„Gegensätze ziehen sich an“, heißt es zwar – doch besonders stabile und lange Beziehungen resultieren eher auf der Grundlage „gleich und gleich gesellt sich gern". Das gilt in der Liebe wie im Job. Teilen Sie die Werte oder die Firmenpolitik Ihres Arbeitgebers nicht, werden Sie dort auf Dauer vermutlich nicht glücklich. Wie eine Studie der Cornell University in New York zeigt, sind Mitarbeiter besonders dann zufrieden, wenn sie hinter dem stehen, was das Unternehmen leistet. Darum stellen Sie sich nicht nur die Frage, welcher Arbeitgeber renommiert ist, gute Aufstiegsmöglichkeiten oder einen kurzen Arbeitsweg bietet, sondern vor allem: welches Unternehmen zu Ihnen passt. Erstellen Sie eine Liste mit potenziellen Kandidaten und klopfen Sie hier gezielt Ihre Möglichkeiten ab.

4. Lassen Sie nicht das Geld entscheiden

Ein finanzielles Ungleichgewicht ist häufig Anlass für Streit in Beziehungen – und kann auch einen Keil zwischen Sie und Ihren Job treiben. Laut einer Studie von Robert Half zählt der Wunsch nach höherer Vergütung zu den Hauptgründen für einen Jobwechsel. Allerdings sollte Geld im Leben nicht immer der Antrieb sein, findet Psychologe Mihaly Csikszentmihalyi, Autor des Buches „Flow – Das Geheimnis des Glücks“. Seiner Meinung nach ist der zutiefst befriedigendste Zustand im Leben das „Fließen“. Sie können es erreichen, wenn Sie das tun, was Sie lieben und darüber die Zeit vergessen.

Laden Sie unsere Gehaltsübersicht herunter

5. Entfachen Sie das Feuer neu

„Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“? Das mag sein. Doch häufig leiden Beziehungen unter zu viel Routine und zu wenig Inspiration. Das Gleiche passiert vielen Arbeitnehmern im Job. Neue Erfahrungen aktivieren jedoch das Belohnungssystem des Gehirns und sorgen dafür, dass Glückshormone wie Dopamin ausgeschüttet werden. Bevor Sie sich auf die Suche nach einem „Neuen“ machen, lohnt es sich also zu schauen: Gibt es neue Herausforderungen, die Sie im bestehenden Job übernehmen können? Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung oder sonstige Aufgaben, die Ihr Feuer für den alten Job neu entfachen könnten? Kreieren Sie sich Ihren Traumjob einfach selbst!

6. Holen Sie sich Verstärkung

Was der Heiratsvermittler auf der Suche nach der großen Liebe, ist der professionelle Personalberater, wenn es darum geht, den Traumjob zu finden. Lassen Sie sich beraten, holen Sie sich Unterstützung im Hinblick auf Lebenslauf oder Vorstellungsgespräch und profitieren Sie von exklusiven Stellenangeboten. Der Recruitment-Spezialist verfügt über die besten Kontakte und unterstützt Sie dabei, einen Arbeitsplatz zu finden, der Ihr Herz künftig etwas höher schlagen lässt.

Bildquelle: © Africa Studio / Fotolia.com

 

 

Das könnte Sie auch interessieren