So sichern Sie sich Ihre Chancen, die besten IT-Profis zu halten

Von Christina Holl 10. März 2015

Die IT-Branche wächst und damit auch der Fachkräftemangel. Für IT-Chefs wird es nicht nur immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, sondern auch zu halten. Unsere IT-Trends 2020 zeigen, dass Unternehmen bei der Mitarbeiterbindung jetzt aktiv werden müssen und über geeignete Maßnahmen nachdenken sollten.

Gute Nachrichten für den IT-Markt: Laut der Robert Half Arbeitsmarktstudie gehen über die Hälfte der befragten CIOs und CTOs davon aus, dass IT-Teams in den nächsten fünf Jahren um mindestens 20 % wachsen werden. Gleichzeitig befürchtet die Mehrheit der Befragten, dass Mitarbeiter im Jahr 2020 ihren Arbeitsplatz noch häufiger wechseln werden als heute.

Kein Wunder, denn schon heute haben qualifizierte IT-Fachkräfte oft die freie Auswahl zwischen verschiedenen interessanten Stellen. Für Unternehmen bedeutet das, sie müssen jetzt aktiv werden und sollten dringend ihre Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung optimieren.

Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung: Emotional oder materiell?

Für eine optimale Mitarbeiterbindung sollte das Unternehmen idealerweise an verschiedenen Punkten ansetzen. Um die Chance zu erhöhen, dass qualifizierte Mitarbeiter bleiben, können Sie beispielsweise die emotionale Bindung an das Unternehmen fördern.

Das können Sie mit einladenden Büroräumen, kostenlosen Getränken oder Gemeinschaftsräumen erreichen, die in den Pausen zur Entspannung einladen. Gerade zur Bindung von IT-Fachkräften sollten Sie zudem dafür sorgen, dass die Arbeitsplätze mit der aktuellsten Hard- und Software ausgestattet sind und auch auf die individuellen Vorlieben der einzelnen Mitarbeiter eingehen.

Die kalkulative Bindung ist ein weiterer Ansatzpunkt, um wertvolle Mitarbeiter zu halten. Diese fördern Sie durch Maßnahmen, die Ihren Mitarbeitern einen Vorteil gegenüber Kollegen in anderen Unternehmen der Branche versprechen.

Dazu gehört neben einer angemessenen Bezahlung, dass Sie den Mitarbeitern durch genügend Urlaubstage und rechtzeitigen Feierabend eine gute Work-Life-Balance gewährleisten. Auch Maßnahmen, die Beruf und Familie vereinbar machen, fördern die Mitarbeiterbindung: zum Beispiel firmeninterne Kinderbetreuung und die Garantie auf einen problemlosen Wiedereinstieg nach der Elternzeit.

Die qualifikationsorientierte Bindung ist in erster Linie auf die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter ausgerichtet. Sorgen Sie für interessante Arbeitsinhalte und dafür, dass jeder das Aufgabengebiet zugeteilt bekommt, das seinen Interessen und Kompetenzen besonders gut entspricht.

Auch wenn Sie Weiterbildungen fördern, tragen Sie zur qualifikationsorientierten Bindung bei. Diese Art der Mitarbeiterbindung ist besonders effektiv. Sie führt nicht nur dazu, dass die Mitarbeiter motiviert bleiben, sondern erhöht zusätzlich das Leistungsniveau.

Fluktuation senken: Vorteile für Ihr Unternehmen

Mitarbeiter zu binden und die Fluktuation zu senken spart Ihrem Unternehmen nicht nur Zeit und Geld. Beides fördert ein positives Arbeitsumfeld und führt dadurch zu höherer Motivation und Produktivität im Team. Ständig neue qualifizierte Mitarbeiter zu suchen, kostet Personalverantwortliche viel Zeit und Energie. Allein die Kosten für Stellenanzeigen können je nach Unternehmensgröße pro Jahr viele tausend Euro betragen. Dazu kommen die Verluste durch die verringerte Produktivität, die ein Mitarbeiterwechsel mit sich bringt und das Risiko, bei einer Einstellung die falsche Wahl zu treffen.

Neue Mitarbeiter müssen eingearbeitet werden und brauchen meist etwas Zeit, sich in ihrem neuen Aufgabengebiet und Arbeitsumfeld einzufinden. Auch die Stimmung im Team leidet unter einem ständigen Wechsel. Ein gutes Verhältnis zu den Kollegen, das gerade der Generation Y wichtig ist, wird erschwert. Zudem sind gut aufeinander eingespielte Team produktiver als solche, die bisher kaum miteinander gearbeitet haben.

Mitarbeiterbindung zahlt sich aus

Fast ein Drittel der CTOs und CIOs, die von Robert Half befragt wurden, hat derzeit noch keine langfristige Strategie zur Bindung der Mitarbeiter. Angesichts der aktuellen IT-Trends für 2020 ist es aber unbedingt notwendig, dass Unternehmen durch gezieltes Employer Branding ihre Attraktivität für qualifizierte Fachkräfte steigern. Zwar sind die Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung ein großes Investment, aber die Kosten zahlen sich in der Regel schnell wieder aus. Nicht nur, weil Unternehmen durch die niedrigere Fluktuation seltener nach neuen Mitarbeitern suchen müssen. Vor allem leisten ihre Mitarbeiter mehr, wenn sie gerne zur Arbeit kommen, ihr Aufgabengebiet interessant finden und sich mit ihrem Unternehmen identifizieren.

Welche Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung setzen Sie ein? Und wie erfolgreich sind Sie damit?

Bildquelle: © singkham - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren