Jobstart leicht gemacht: So sammeln Sie Sympathiepunkte

Wie Sie im neuen Job von Anfang an gut ankommen

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das gilt auch im Job. Wer von Anfang an bei den Kollegen gut ankommt, hat schneller Erfolg im neuen Job. Deshalb verraten wir Ihnen ein paar Kniffe, mit denen Sie sich vom ersten Tag an einen Sympathiebonus sichern.

Laut Harvard-Professorin Amy, die seit 15 Jahren erste Eindrücke erforscht, stellen sich Menschen beim Kennenlernen einer neuen Person unterbewusst die Fragen:

  • Kann ich der Person vertrauen?
  • Kann ich die Person respektieren?

Die gleichen Fragen werden sich Ihre Kollegen an Ihrem ersten Tag im neuen Job auch stellen. Wie schaffen Sie es also, dass sie beide Fragen mit einem "Ja" beantworten.

Mit allen Sinnen: Grundlagen für einen guten ersten Eindruck

Beim ersten Eindruck spielt nicht nur eine Rolle, was wir sagen. Der Mensch nimmt seine Umgebung mit allen Sinnen wahr: also auch, wie wir riechen, klingen und aussehen.

Dieser Vorgang läuft unterbewusst ab - und selbst subtile Wahrnehmungen haben großen Einfluss darauf, wie wir eine Person einschätzen.

Diese Erkenntnis können Sie für sich nutzen. Schon ein paar kleine Kniffe werden Ihnen helfen, andere in der Probezeit von sich zu überzeugen.

1. Die richtige Kleidung macht selbstbewusst

Kleider machen tatsächlich Leute: Was wir tragen, wirkt sich nicht nur auf die Menschen um uns herum aus, sondern auch auf unser Auftreten.

Dazu zeigt der Psychologe Adam Galinsky in einer Studie einen verblüffenden Zusammenhang. Menschen lösen schwierige Aufgaben besser, wenn sie Kleidung tragen, die sie mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit verbinden.fnatu

Dafür ließ er seine Studienteilnehmer weiße Kittel anziehen, die man gemeinhin mit Ärzten und Wissenschaftlern assoziiert. Voilá: Im Test zeigten die Probanden mehr Sorgfalt und schnitten besser ab.

Wählen Sie Kleidung, die zum Unternehmen passt, und in der Sie sich erfolgreich und kompetent fühlen. Nutzen Sie schon die Bewerbungsphase und das Vorstellungsgespräch, um ein Gespür für den Dresscode zu erhalten.

2. Ein starrer Blick macht keinen guten Eindruck

Länger als 3 Sekunden sollten Sie niemandem in die Augen sehen. Das haben Wissenschaftler des University College London ermittelt, schreibt Spiegel Online. Die durchschnittliche Zeitspanne, die Menschen noch als angenehm empfanden, lag im Versuch bei 3,3 Sekunden.

Allerdings hat jeder Mensch unterschiedliche Vorlieben. Wer längeren Augenkontakt bevorzugt, dessen Pupillen weiten sich schneller und stärker.

Suchen Sie den Augenkontakt mit Ihrem Gegenüber, aber starren Sie nicht. Lassen Sie Ihren Blick zwischendurch schweifen.

3. Ehrliche Stimmen überzeugen

Verstellen Sie sich nicht. Das gilt vor allem für Ihre Art zu sprechen: „Wer offen und natürlich redet, dem wird Vertrauen entgegengebracht...“, schreibt Kommunikationswissenschaftler Walter Sendlmeier.

Reden Sie so, wie es Ihrem Naturell entspricht. Vermeiden Sie zum Beispiel Fachbegriffe, die Sie normalerweise nicht gebrauchen. Bleiben Sie authentisch.

4. Dezenter Duft bringt Sympathiebonus

In Sachen Parfüm ist weniger eindeutig mehr: Wie der Stern berichtet, hat eine Studie der Northwestern University in Chicago ergeben, dass angenehme Düfte sympathischer machen.

Allerdings nur, wenn die Düfte so stark verdünnt sind, dass sie unterhalb der Wahrnehmungsschwelle liegen. Sobald der Geruch stärker ist, verschwindet der Sympathiebonus.

5. Die perfekte Begrüßung

Typischerweise werden neue Mitarbeiter durch das Büro geführt und den Kollegen vorgestellt. Hier können Sie den größten Sympathiebonus ergattern. Und zwar, in dem Sie aktiv auf die Kollegen zugehen, freundlich lächeln und sich mit einem festen Handschlag kurz vorstellen.

Da gerade der eigenen Handschlag schwer einzuschätzen ist, üben Sie diesen am besten vorher mit einem Familienangehörigen oder einem Freund.

Wenn Sie diese 5 Tipps beherzigen sind Sie bestens für den ersten Tag gewappnet. Damit Sie auch die nächsten 30 Tage gut überstehen, haben wir hier noch einen Lesetipp: Wie Sie typische Fettnäpfchen im neuen Job vermeiden.

 

Sie sind noch auf der Jobsuche? Schauen Sie gleich mal nach passenden Jobs im Finanz-, IT- oder Office-Bereich in unserer Stellenbörse nach. Oder Sie kontaktieren direkt einen unserer Mitarbeiter.

Bildquelle: ©  Antonioguillem / Fotolia.com