Personalvermittlung: Sprungbrett und Karriereberatung – ein Interview

Von Alenka Mladina 27. Januar 2017

Gute Personalarbeit braucht Herz, Verstand und einen Berater, der sowohl die Bedürfnisse der Unternehmen als auch der Kandidaten genau kennt. Doch wie arbeitet eine Personalvermittlung eigentlich – und für wen ist sie geeignet?

Im Interview gibt Stephan Megow, Associate Director bei Robert Half, einen Blick hinter die Kulissen. Erfahren Sie, warum besonders Berufsanfänger und Wiedereinsteiger profitieren.

Was macht eigentlich eine Personalvermittlung?

Stephan Megow: Heutzutage haben qualifizierte Bewerber einen hohen Anspruch an den künftigen Arbeitgeber. Da spielen Faktoren wie Arbeitgeberimage, Karrieremöglichkeiten und Branche, aber auch die Unternehmens- und Führungskultur eine große Rolle. Gleichzeitig ist es sehr schwierig, aufgrund von Stellenanzeigen und Karriereportalen potenzieller Arbeitgeber all diese Faktoren herauszufinden und zu entscheiden, ob das Unternehmen zu einem passt.   

Hier kommt die Personalvermittlung ins Spiel: Sie bringt Arbeitgeber und Bewerber zusammen, quasi als eine Art Mittelsmann, der die Interessen beider Seiten gerecht vertritt. Dabei geht es nicht darum, Kandidaten möglichst schnell in irgendeine Anstellung zu katapultieren. Im Gegenteil: Bewerber und Unternehmen müssen exakt zusammenpassen.

Dabei kommt es auf das Stellenprofil genauso an, wie auf die Skills der Bewerber – und natürlich die Gehaltsvorstellungen. Das macht den Erfolg einer guter Personalvermittlung aus.

Gehaltsübersicht für Finanz, IT und kaufmännische Berufe kostenlos herunterladen

Stichwort Zeitarbeit: Viele Unternehmen suchen schnell qualifizierte Kandidaten. Welchen Vorteil bietet die Vermittlung in temporäre Positionen den Bewerbern?

Für Berufsanfänger, Wiedereinsteiger oder Bewerber, die den nächsten Karriereschritt machen wollen, ist Zeitarbeit eine gute Möglichkeit, in renommierten Unternehmen Fuß zu fassen. Firmen suchen immer wieder auf bestimmte Zeit Kandidaten, die sich schnell einfügen und besondere Fachkenntnisse mitbringen, etwa im IT- oder Finance-Bereich.

Die Erfahrung zeigt: Häufig wächst aus dem zeitlich begrenzten Einsatz eine Festanstellung beim Einsatzkundenund die Kandidaten machen Karriere. Damit bietet eine Personalvermittlung einen schnellen Einstieg in den Arbeitsmarkt. Als Bewerber sammeln Sie wertvolle Erfahrungen, verbessern Ihre fachlichen Skills, erwerben wichtige Referenzen und optimieren so Ihre beruflichen Chancen.

Was viele Bewerber nicht wissen: Bei Zeitarbeit handelt es sich um ein normales Arbeitsverhältnis wie bei jedem anderen Arbeitgeber. Sie sind nur nicht beim Unternehmen, sondern beim Personalvermittler angestellt. Bei Robert Half schließen wir mit Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag ab.

Er beinhaltet alle Privilegien einer Festanstellung und je nach Qualifikation in der Regel eine übertarifliche Bezahlung. Dazu gehören auch Sozialleistungen – zum Beispiel vermögenswirksame Leistungen, Spesen und Fahrgeld. Damit eignet sich Zeitarbeit optimal auch für alle Kandidaten, die lieber projektbezogen arbeiten und verschiedene Unternehmen sowie Branchen kennen lernen möchten.

Wie läuft die Personalvermittlung ab?

Sie schicken uns Ihren Lebenslauf zu – das ist der erste Schritt. Im Anschluss lernen wir Sie in einem persönlichen Gespräch kennen. Auf dieser Basis erstellen wir ein präzises Profil mit Ihren sozialen und fachlichen Stärken. Dadurch können wir Ihnen Stellen vorschlagen, die passgenau auf Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zugeschnitten sind. Gefällt Ihnen der Vorschlag, leiten wir Ihre Bewerbung an das entsprechende Unternehmen weiter – Sie entscheiden. So haben Sie jederzeit Kontrolle über Ihre Daten.

Bei der Personalvermittlung ist es wichtig, die Kandidaten optimal zu unterstützen – vom ersten Kontakt bis hin zum Vertragsabschluss und auch noch darüber hinaus. Dazu gehört zum Beispiel, Sie als Bewerber persönlich zu coachen. Etwa Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren und sie gezielt auf das Job-Interview vorzubereiten – inklusive Tipps zum richtigen Auftreten und Hintergrundinfos zum jeweiligen Unternehmen. So erhöhen wir Ihre Chancen, im Vorstellungsgespräch bei potentiellen Arbeitgebern zu beeindrucken.

Ein guter Personalberater ist weiterhin für Sie da – auch nachdem er Sie erfolgreich auf Zeit oder in Festanstellung vermittelt hat. Die Karriereplanung endet nicht mit dem Eintritt in ein Unternehmen. Im Gegenteil: Sie ist ein ständiger Prozess, bei dem ein professioneller Berater wertvolle Unterstützung leisten kann. Bei Robert Half bieten wir zudem unabhängig von der Betreuung durch den Personalberater ein Weiterbildungsprogramm für alle registrierten Bewerber mit mehr als 8.000 kostenlosen E-Learning-Kursen an.

Apropos Personalberater: Was macht einen guten Personalberater aus?

​Personalarbeit funktioniert nur mit Herz und Verstand. Personalberater sprechen täglich mit mehreren Bewerbern und Kunden persönlich, da braucht es eine große Portion Einfühlungsvermögen und gesunde Menschenkenntnis. Schließlich muss der Bewerber nicht nur fachlich überzeugen, sondern auch charakterlich.

Und natürlich geht es nicht ohne ein großes Netzwerk: Der Personalberater steht direkt im Kontakt mit den Entscheidern der jeweiligen Fachbereiche in Unternehmen. Er weiß, welche Kandidaten Unternehmen suchen und brauchen – und punktet mit Wissen über den Markt. Das braucht er auch, um Sie als Bewerber realistisch über Ihre Chancen, marktübliche Gehälter und Trends aufzuklären.

Dabei ist ein guter Personalberater immer auch ein Karriereberater, der Ihnen zeigt, wo Sie stehen. Was fehlt Ihnen für den nächsten Schritt in Richtung beruflicher Erfolg noch? Und wie verbessern Sie Ihre Chancen? Er zeigt Ihnen neue Karrieremöglichkeiten auf, die Sie so vielleicht noch gar nicht gesehen haben. Denn nur, wenn Sie als Kandidat am Ende perfekt zum Unternehmen passen und Erfolg haben, ist das auch ein Erfolg für die Personalvermittlung.

Beratung, Karrierecoaching, Jobvermittlung: Müssen die Bewerber diesen Service bezahlen?

Nein, unser Service ist für die Bewerber komplett kostenlos. Der Personalvermittler wird von den Unternehmen engagiert und arbeitet quasi wie ein Makler: Vermittelt er einen Kandidaten erfolgreich, trägt das Unternehmen die vollen Kosten.

Thema erfolgreiche Personalvermittlung: Mit welchen Fähigkeiten können Bewerber punkten?

Natürlich müssen die fachlichen Fähigkeiten passen. Unternehmen suchen hochqualifizierte Arbeitskräfte, die mit Spezial- und Expertenwissen glänzen. Das ist sozusagen Grundvoraussetzung, aber nicht alles.

Was bei den Unternehmen ankommt, ist vor allem Persönlichkeit. Denn am Ende zählt nicht nur die Qualifikation, sondern der Kandidat muss ins Team passen. Authentische Bewerber, die sich nicht verbiegen und ehrlich und offen kommunizieren, haben deshalb die besten Chancen.

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung gewinnt auch die Veränderungsbereitschaft und Flexibilität immer mehr an Bedeutung. Darauf sollten sich Bewerber einstellen, ebenso wie darauf, lebenslang zu lernen.

Wann haben Sie als Personalberater einen guten Job gemacht?

Einfach gesagt: Wenn ich dafür gesorgt habe, dass großartige Kandidaten auf tollen Stellen landen und alle Seiten zufrieden sind – Unternehmen genauso wie Bewerber. Als Personalberater geht es nicht nur darum, ein Netzwerk zu akquirieren und zu pflegen, den Markt zu kennen und über Zahlen, Daten und Fakten Bescheid zu wissen.

Als Personalberater arbeite ich mit den verschiedensten Menschen. Und das ist das Wunderbare daran: Ich lerne ihre Ziele kennen, ihre Motivation und Bedürfnisse – aber auch ihre Ängste und Sorgen.

Wenn ich einen hochqualifizierten Kandidaten bei seiner Karriere unterstützen konnte und auf der anderen Seite ein vollkommen zufriedenes Unternehmen erlebe, dann ist das ein tolles Gefühl. Dann weiß ich, ich habe einen richtig guten Job gemacht – und mehr als das.

Vielen Dank, Stephan, für dieses Interview!

Sie sind im Finanz-, IT- oder kaufmännischen Bereich tätig und möchten auch von den Vorteilen einer Personalvermittlung profitieren? Bewerben Sie sich ganz einfach nur mit Ihrem Lebenslauf gleich hier

Bildquelle: ©  FotolEdhar / Fotolia.com & © Robert Half

Das könnte Sie auch interessieren