Neuer Chef – neue Karrierechancen

Von Alenka Mladina 20. September 2013

Wenn Sie nach einem Chefwechsel mit einem neuen Vorgesetzten zusammen arbeiten müssen, ist im Job vor allem eines gefragt: Flexibilität und Veränderungsbereitschaft. Neue Besen kehren anders – das muss aber nicht schlecht sein. Sehen Sie den Chefwechsel als Chance für Ihre Karriere, die Sie aktiv nutzen können.

Natürlich arbeiten wir alle gern in eingespielten Teams, in denen die Aufgaben und Rollen klar sind. Im Berufsalltag fällt vieles leichter, wenn die Prozesse routiniert sind und Sie die Erwartungen an Ihren Verantwortungsbereich genau kennen.

Wechselt der Chef, ändert sich die Situation für viele erheblich. Denn neue Vorgesetzte bringen aufgrund ihrer Erfahrung frischen Wind und neue Ideen ins Unternehmen ein.

Diesen Schwung können Sie für sich und Ihre Karriere nutzen, wenn Sie es schaffen, die Zusammenarbeit mit Ihrer neuen Führungskraft erfolgreich umzusetzen.    

Hier ein paar Tipps, wie Sie den Chefwechsel souverän meistern und die neue Situation für sich nutzen können:

  • Lassen Sie sich auf den Führungs- und Arbeitsstil Ihres neuen Chefs ein. Lehnen Sie nicht alles Neue von vornherein ab. Vermeiden Sie Aussagen wie „Das haben wir immer schon so gemacht“.
  • Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem neuen Vorgesetzten und klären Sie seine Erwartungen ab. Fragen Sie ihn, woran er Ihre Leistungen misst.
  • Zeigen Sie, dass Sie ein aktiver Mitarbeiter mit Eigeninitiative sind und beweisen Sie, dass Sie als Leistungsträger wertvolle Arbeit für ihn und das Unternehmen erbringen. Informieren Sie Ihren Vorgesetzten regelmäßig über Ihre Arbeitsfortschritte.
  • Lassen Sie Ihren Chef an Ihrem „Insiderwissen“ und Ihrer Erfahrung mit den Besonderheiten der Unternehmenskultur teilhaben. Unterstützen Sie ihn auch mit firmenspezifischen Informationen bei der Einarbeitung.
  • Nehmen Sie Feedback von Ihrem Vorgesetzten offen an. Argumentieren Sie im Fall von Kritik sachlich.
  • Bauen Sie aktiv eine Beziehung zu Ihrem neuen Chef auf. Sorgen Sie dafür, dass er den Eindruck von Ihnen bekommt, den Sie ihm gerne vermitteln möchten.
  • Messen Sie dem Verhältnis zu Ihrem neuen Vorgesetzten hohen Stellenwert bei. Wie eine unserer Befragungen zeigte, ist die Beziehung zum neuen Vorgesetzten oder Team für jeden Fünften in Deutschland der wichtigste Entscheidungspunkt, wenn es darum geht, zwischen zwei gleichwertigen Jobangeboten zu wählen.

Dem bisherigen Vorgesetzten und den gewohnten Gepflogenheiten nachzutrauern hilft nicht. Blicken Sie lieber nach vorn und gestalten Sie die neuen Rahmenbedingungen aktiv mit. Ihr neuer Vorgesetzter wird es zu schätzen wissen, wenn Sie ihn fachlich und persönlich unterstützen.

Sollte die Zusammenarbeit trotz vielfacher Bemühungen einfach nicht klappen, ist es wahrscheinlich Zeit für einen Jobwechsel. Hier finden Sie täglich spannende Jobs aus dem Finanz-, IT- und kaufmännischen Bereich.

Und welche Erfahrungen haben Sie mit einem neuen Chef gemacht?

Bildquelle: © Jeanette Dietl - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren