Mittagspause gefällig?

Von Alenka Mladina 14. März 2014

Jetzt habe ich heute schon wieder mein Mittagessen am Schreibtisch gegessen – und nebenbei E-Mails gelesen. Dabei nehme ich mir immer wieder fest vor, in unserer „Lounge“ also dem Essensraum, eine richtige Pause zu machen, den Kopf frei zu bekommen und mich einfach mal mit Kollegen über andere Themen als nur Arbeit zu unterhalten.

In die Mittagspausenfalle tappe ich übrigens nicht alleine. Einer Studie unserer amerikanischen Kollegen zufolge arbeitet fast jeder Dritte der befragten Arbeitnehmer in den USA die Mittagspause durch. Knapp die Hälfte (48 %) gönnt sich eine halbe Stunde oder weniger für das Mittagessen in der Arbeit.

Mittagspause im Büro: Leben Schreibtischtäter ungesünder?

Ob die Mittagspause am Schreibtisch der Gesundheit schadet, ist nach wie vor umstritten. Eine Studie der Humboldt-Universität Berlin  aus 2013 hat gezeigt: Mitarbeiter die am Arbeitsplatz zu Mittag essen, sind sogar produktiver als Kollegen, die auswärts essen. Andere Studien  wiederum kommen zu dem Ergebnis, dass zu wenig Pausen in der Arbeit Stress und Burnout fördern.

Im Job auch mal abschalten und die Mittagspause für die Karriere nutzen

Was ist also richtig? Schwierige Frage. Ich denke, das muss jeder für sich herausfinden. Beobachten Sie doch mal wie es Ihnen nach der Arbeit, wenn die Mittagspause ausgefallen ist. Wie fühlen Sie sich an Feierabenden, wenn Sie mit Kollegen auswärts essen, spazieren gehen oder Sport treiben? Für mich jedenfalls gilt: Nach einem anstrengenden Bürotag bin ich weniger ausgelaugt, wenn ich mir eine Mittagspause gönne. Deshalb mein Tipp: Schalten Sie bei der Arbeit auch mal ab. Genießen Sie die Mittagspause bewusst – ob beim gemütlichen Spaziergang, Mittagessen mit Kollegen oder doch beim Auspowern im Fitnesstudio. Finden Sie für sich heraus, wie Sie während der Mittagspause am besten neue Energie auftanken können. Welche Möglichkeiten der Mittagsgestaltung es gibt, hat die Huffington Post kürzlich zusammengestellt:

  1. Verlassen Sie bewusst Ihren Arbeitsmodus indem Sie vom Schreibtisch aufstehen.
  2. Tanken Sie neue Energie indem Sie frische Luft schnappen.
  3. Treiben Sie Sport, bestimmt gibt es ein Fitnesstudio oder eine Parkanlage in der Nähe
  4. Bilden Sie sich mit Lesen weiter. (Tipp: Weshalb Weiterbildung für die Karriere wichtig ist, lesen Sie hier)
  5. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung
  6. Achten Sie darauf, nicht zu viel zu essen
  7. Essen Sie mit Kollegen oder Freunden
  8. Essen Sie auch mal mit „Feinden“ und nutzen Sie die Pause für eine Aussprache
  9. Entspannen Sie mit Musik
  10. Wecken Sie Ihre müden Geister mit einem Nickerchen.

Meine Lieblingstipps sind: Frische Luft schnappen, gesunde Ernährung und mit Kollegen oder Freunden zu essen – dabei schalte ich am besten ab und tanke neue Energie.

Was machen Sie am liebsten in der Mittagspause? Oder gehören Sie auch zur Kategorie „Schreibtischtäter“?

Bildquelle: © foto ARts - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren