IT-Sicherheit: Welche IT-Profis Unternehmen wirklich suchen

IT-Sicherheit wird für Unternehmen immer wichtiger - dafür brauchen sie die richtigen IT-Profis

Der Bereich IT-Sicherheit boomt: Das ist nicht nur eine gute Nachricht für Nerds und Geeks, sondern für alle, die sich leidenschaftlich gern mit Security-Fragen beschäftigen. Denn im IT-Security-Bereich suchen Unternehmen händeringend nach qualifizierten Mitarbeitern.

Geeks und Nerds – kurz gesagt: Menschen mit hingebungsvollem Interesse für Naturwissenschaften und Technik – haben spätestens mit dem weltweiten Erfolg der Sitcom „The Big Bang Theory“ an Ansehen gewonnen.

Ein Ansehen übrigens, dass sie in der Berufswelt längst genießen: Besonders wer sich mit IT-Sicherheit auskennt, steht bei Arbeitgebern hoch im Kurs und darf sich über tolle Jobs freuen.

Studie IT Insights herunterladen

Dabei ist es nicht einmal zwingend erforderlich, dass ein Bewerber einen mustergültigen Lebenslauf ohne Umwege vorzeigen kann. Im Endeffekt kommt es den Unternehmen auf die tatsächlichen Fähigkeiten an. Ein abgebrochenes Studium muss kein Ausschlusskriterium sein, wenn der Kandidat zum Job passt und bereits Berufserfahrung gesammelt hat. Das gilt übrigens auch für viele andere Dinge, die manche Kandidaten als Hindernisse wahrnehmen und sich deshalb erst gar nicht bewerben.

Aus unserer Erfahrung bei der Vermittlung von IT-Kräften können wir eindeutig sagen: Nerds und Geeks sind erwünscht – und haben gute Karrierechancen.

Warum sich Geeks für IT-Sicherheit interessieren sollten

Eines der zukunftsträchtigsten Beschäftigungsfelder der nächsten Jahre ist die IT-Sicherheit. Warum dort viele Jobs warten, zeigen drei Fakten:

  1. Laut einer Studie von Robert Half gehen fast drei Viertel der CIOs und CTOs (72 %) davon aus, dass bis zum Jahr 2020 die meisten neuen Technologie-Arbeitsplätze im Bereich IT-Sicherheit entstehen.
  2. Fachleute mit den erforderlichen Kenntnissen sind stark gesucht und schwer zu finden. 66 % der deutschen CIOs glauben: Aufgrund des Fachkräftemangels im Bereich IT-Security steigen in den kommenden Jahren die Sicherheitsbedrohungen.
  3. 80 % der Befragten wollen in diesem Jahr IT-Sicherheitsexperten in Festanstellung einstellen.

Die meisten Jobs in der IT-Sicherheit gibt es in den kommenden fünf Jahren in diesen Bereichen:

  • Datenmissbrauch und Datenintegrität
  • Cyber-Kriminalität (Betrug, Erpressung, Diebstahl)
  • Spionage, Spyware, Ransomware

Was IT-Sicherheitsspezialisten mitbringen sollten

Wir haben Unternehmen nach den wichtigsten Kenntnissen gefragt, die IT-Security-Spezialisten mitbringen müssen, um sie zu überzeugen. Wenn Sie sich in einem der Bereiche oder sogar in mehreren auskennen, sind Sie ein Spitzenkandidat für attraktive Jobs. Falls nicht, haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich gezielt weiterzubilden und zu einem Wunschbewerber zu werden. Die gefragtesten Kompetenzbereiche sind:

  • Cloud-Security
  • Big Data
  • IT-Sicherheitstechnologien
  • Mobile Security
  • Anwendungssicherheit

Besonders schwer zu finden sind für Arbeitgeber darüber hinaus Spezialisten in den Bereichen:

  • Hacking/Penetrationstests
  • Computerforensik mit IT-Profis, die bei Vorfällen schnell eingreifen

Falls Sie unsicher sind, ob diese Anforderungen auf Sie zutreffen: Kontaktieren Sie uns. Wir finden heraus, welcher Job zu Ihnen passt.

Lebenslauf hochladen

Gute Aufstiegschancen für IT-Spezialisten

Der Bereich IT-Security wächst so stark, dass (angehende) Mitarbeiter gute Zukunftsaussichten haben. Unternehmen schaffen neue Jobs, um den wachsenden Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden. Bereits heute setzen vor allem große Unternehmen auf Chief Information Security Officers (kurz: CISO).

Der CISO ist im Unternehmen der zentrale Ansprechpartner für alle IT-Sicherheitsprozesse. In dieser verantwortungsvollen Aufgabe arbeitet er meist direkt unter dem CEO oder Geschäftsführer.

Ein CISO benötigt neben Wissen in der IT-Sicherheit umfassende Erfahrungen in Governance, Risikomanagement und Compliance. Zu seinen Aufgaben gehört es:

  • Sicherheitsziele zu definieren: Welche Objekte müssen vor Bedrohungen und Risiken geschützt werden?
  • Mitarbeiter zu leiten, die am Erreichen der Sicherheitsziele arbeiten
  • Umfassende Sicherheitsrichtlinien für das Unternehmen zu entwerfen und diese nach Bedarf anzupassen

Selbst in Unternehmen, in denen bisher noch keine CISOs arbeiten, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Stelle geschaffen wird. Denn im Zuge der zunehmenden Digitalisierung wird die Bedeutung und Komplexität von IT-Sicherheit immer größer.

Kontaktieren Sie uns

In diesem wachsenden Arbeitsbereich haben Arbeitnehmer eine Chance, die sich durch Fachwissen und Leidenschaft für ihre Arbeit auszeichnen. Egal ob Sie sich als Nerd oder Geek bezeichnen – von kleinen Abweichungen im Lebenslauf sollten Sie sich nicht davon abhalten lassen, Ihre Jobchancen zu ergreifen.

Bildquelle: © olly / Fotolia.com