Einstand im Job: Der richtige Zeitpunkt

Von Alenka Mladina 3. Juli 2014

Ich habe Ihnen mal wieder ein Thema aus meiner Frauentagsrunde* mitgebracht. Sie erinnern sich bestimmt noch an Luise. Sie ist ja nun seit einiger Zeit Mitglied der Geschäftsführung.

„Wann ist denn der richtige Zeitpunkt um meinen Einstand im neuen Job zu feiern?“, fragte sie gestern in die Runde. „Und wie habt ihr Euren Einstand gefeiert?“ 

Wir kamen letztlich zu dem Schluss, dass der Zeitpunkt jetzt genau richtig ist. Mittlerweile dürfte jeder im Unternehmen von ihr gehört haben. Und so kurz vor der Sommerpause sind auch noch fast alle Kollegen da. Natürlich konnte jede in der Runde eine Geschichte zum Einstand im Job beisteuern. Manche waren wunderbar gelungen. Andere bestätigten nur den unsympathischen ersten Eindruck vom neuen Kollegen.

Der richtige Zeitpunkt für den Einstand im Job

Was den Zeitpunkt anging, gab es unterschiedliche Erfahrungen – mal nach zwei, mal nach vier Wochen, oder eben auch nach zwei oder drei Monaten, wenn die Probezeit vorbei war. Jedoch nie am ersten Tag und auch nicht erst nach zehn Monaten. Letztlich hilft es wahrscheinlich, einfach die neuen Kollegen oder den Chef zu fragen, wann der Einstand im Job üblich ist. Nächste Frage: Was soll es bei Luises Einstand zu essen und zu trinken geben? Immerhin ist sie Geschäftsführerin. Da sollte es schon ein Buffet sein. Und das muss für 90 Mitarbeiter reichen.

Mathilde packte die perfekte Idee aus: leckerer Kaffee und selbst gebackener Kuchen. „Für den Kaffee kannst du einen Barista mieten. Der bringt alles mit. Und für den Kuchen helfen wir dir beim Backen.“ Luise war begeistert: „Und wenn das Wetter gut ist, gebe ich meinen Einstand draußen im Hof.“ Diese Idee wollte ich Ihnen, liebe Leser, nicht vorenthalten. Ein solcher Einstand im Job ist edel, weil es echte Kaffeespezialitäten gibt und keinen Automatenkaffee. Zugleich hat der selbst gebackene Kuchen etwas ganz Persönliches und Bodenständiges. Und wenn alles lecker schmeckt, hinterlässt Luise bei ihren Mitarbeitern einen tollen Eindruck.

Ihr Einstand im Job: Unsere Tipps

  • In kleinen Unternehmen sollten Sie alle Mitarbeiter einladen. In großen Firmen beschränkt sich das auf die Abteilung.
  • Informieren Sie sich über mögliche Räumlichkeiten für Ihren Einstand und reservieren Sie diese rechtzeitig.
  • Wählen Sie einen Zeitpunkt, an dem möglichst viele Kollegen Zeit und Lust haben, mit Ihnen anzustoßen. Es kann sicher auch nicht schaden, vorher mit dem Chef darüber zu sprechen.
  • Bringen Sie in Erfahrung, was die Kollegen gern essen und trinken. Wenn Sie die Wünsche berücksichtigen, können Sie punkten. Butterbrezeln, Canapés, Muffins oder selbstgebackener Kuchen funktionieren aber immer.
  • Laden Sie mindestens eine Woche vorher ein. Bei einem kleinen Team können Sie persönlich auf die Kollegen zugehen und den konkreten Zeitpunkt per E-Mail nachsenden. Das macht einen guten Eindruck. Bei größeren Teams erwartet keiner persönlich von Ihnen eingeladen zu werden. In diesem Fall können Sie einfach per E-Mail einladen. Vergessen Sie nicht, den Anlass, den Ort und den genauen Zeitpunkt einzufügen. 
  • Wenn Sie mit Sekt anstoßen wollen, sollte Ihr Chef vorher zugestimmt haben.

Wie haben Sie Ihren Einstand im neuen Job gefeiert und was ist für Sie der perfekte Zeitpunkt? 

* Hier klicken zum Blogtext zur Frauentagsrunde: "Führen in Teilzeit".

 

Bildquelle: © fahrwasser - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren