Das sind die 7 schlimmsten Jobkiller im Lebenslauf

Von Alenka Mladina 22. Juni 2015

Eigentlich waren Sie sich beim Blick auf die Stellenanzeige ziemlich sicher: Der Job ist Ihnen wie auf den Leib geschneidert. Sie haben die geforderte Berufserfahrung, bringen das nötige Fachwissen mit und kennen die Branche. Trotzdem liegt ein paar Wochen später die Absage im E-Mail-Postfach.

Was ist da nun wieder schief gelaufen? Wenn Sie trotz guter Qualifikation keine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, liegt es vielleicht an Ihrem Lebenslauf. Diese 7 typischen Fehler im Lebenslauf bedeuten meist das frühzeitige Aus im Bewerbungsprozess:

1. Ihr Lebenslauf hat die Länge einer Kurzgeschichte

Zeit ist für uns alle ein entscheidender Faktor. Wir müssen sie uns einteilen und ständig fragen: Wie viel Zeit kann ich für diese Aufgabe aufbringen? Personalentscheidern geht es nicht anders. Ein typischer Fehler im Lebenslauf ist, dass er viel zu lang ist. Länger als zwei Seiten sollte er nicht sein. Reduzieren Sie Ihre Berufserfahrung auf das Wichtigste. Im Bewerbungsgespräch können Sie dann weiter ausholen.

2. Sie wollen die eierlegende Wollmilchsau sein

Vielseitigkeit ist in vielen Situationen ein Bonus. Sicher wird sich Ihr neuer Chef darüber freuen, wenn Sie mehr können, als in der Stellenanzeige gefordert wurde. Gerade wenn Sie über mehrere Jahre Berufserfahrung verfügen, sollten Sie nicht versuchen, wirklich all Ihre Qualifikationen unterzubringen. Vermeiden Sie diesen häufigen Fehler im Lebenslauf und konzentrieren Sie sich auf die Anforderungen, die in der Stellenanzeige genannt wurden.

3. Die Autokorrektur von Word haben Sie längst abgeschaltet

Personaler legen großen Wert auf sorgfältige Bewerbungsunterlagen. Strotzt ein Lebenslauf nur so von Rechtschreibfehlern, ist er der erste, der im Papierkorb landet.

Sie können diesen unnötigen Fehler in Ihrem Lebenslauf leicht umgehen. Aktivieren Sie die Autokorrektur-Funktion und bitten Sie einen Freund oder talentierten Bekannten um eine Prüfung auf Rechtschreib- und Grammatikfehler.

4. Sie wollen mit extravagantem Design beeindrucken

Die schönste Couch erfüllt Ihren Zweck nicht, wenn Sie unbequem ist. Genauso darf die äußere Form Ihres Lebenslaufs nicht vom Inhalt ablenken, sondern muss ihn unterstützen. In den meisten Fällen ist weniger deshalb mehr. Verabschieden Sie sich vom Gedanken an ein eigenes Logo oder ein vierfarbiges Layout – und damit von einem großen Fehler im Lebenslauf. Damit Ihre Formatierungen und Zeilenumbrüche genauso ankommen, wie von Ihnen gewünscht, sollten Sie bei Bewerbung per E-Mail auf jeden Fall das PDF-Format bevorzugen.

5. Sie beweisen Mut zur Lücke im Lebenslauf

„Worüber man nicht reden will, darüber darf man schweigen“, denken sich viele Bewerber. Diesem Motto folgend löschen sie das Jahr Auszeit nach dem Abitur aus dem Lebenslauf, genau wie das halbe Jahr, in dem sie arbeitssuchend waren.

Personalentscheider machen diese Lücken stutzig. Schließlich können Sie anhand der übrigen Daten sehen, dass etwas fehlt. Stehen Sie zu Ihrem Werdegang und vermeiden Sie diesen unüberlegten Fehler im Lebenslauf. Für jede Station gibt es eine Erklärung. Ehrlichkeit zählt mehr als ein Lebenslauf ohne Abzweigungen.

6. Sie tunen nicht nur gern Autos, sondern auch Ihren Lebenslauf

Schlimmer als Lücken im Lebenslauf zu hinterlassen, ist es, von der Wahrheit abzuweichen. Mit relativ geringem Aufwand lassen sich Sprachkenntnisse oder die eigene Rolle in einem Projekt aufwerten. Papier ist schließlich geduldig. Doch solche kleine Lügen sind Fehler im Lebenslauf, die Sie früher oder später einholen.

Spätestens dann, wenn Sie im Vorstellungsgespräch auf Ihre angeblichen Kenntnisse getestet werden oder diese später im Job anwenden müssen. Wie der Volksmund schon sagt: Lügen haben kurze Beine.

7. LinkedIn und Xing widersprechen Ihrem Lebenslauf

Besitzen Sie ein Profil bei LinkedIn oder Xing? Dann sollten Sie es vor einer Bewerbung auf Vordermann bringen. Kommen Sie in die engere Kandidatenauswahl, sieht sich der Personalentscheider mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Ihr Online-Profil an. Stellt er Unterschiede oder gar Widersprüche zum Offline-Lebenslauf fest, reduziert das Ihre Jobchancen. Ein einfacher Fehler im Lebenslauf, den Sie vermeiden können.

Eine erfolgreiche Bewerbung zu verfassen ist schwierig genug und mit einigem Aufwand verbunden. Wie ärgerlich, wenn es dann aufgrund dieser leicht vermeidbaren Fehler im Lebenslauf nicht klappt.

Damit Ihre Gehaltsforderung auch nicht zu überzogen ist, finden Sie hier unsere aktuelle Gehaltsübersicht.

Ist Ihnen auch schon einmal ein böser Fehler in der Bewerbung unterlaufen? Schreiben Sie uns, wie sind Sie damit umgegangen?

Sie sind noch auf Jobsuche? Schauen Sie doch mal in unserer täglich aktualisierte Jobbörse für Berufe im Finanz- und Rechnungswesen, IT oder kaufmännischen Bereich vorbei.

 

Bildquelle: © pathdoc - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren