Bühne frei für Ihr Mitarbeitergespräch

Von Alenka Mladina 22. Oktober 2013

Alle Jahre wieder ist es soweit: das Mitarbeitergespräch steht an. Bei vielen Arbeitnehmern löst dieser Termin Nervosität aus. Dabei ist die Mitarbeiterbewertung eine ideale Gelegenheit, um sich weiterzuentwickeln und Karrierechancen zu sichern.

Die gründliche Vorbereitung des Mitarbeitergespräches erfordert einige Mühe. Die lohnt sich aber. Denn so entsteht ein produktives Gespräch auf Augenhöhe mit Ihrem Chef. Wenn Sie die nachfolgenden Tipps beachten, können Sie Ihre Mitarbeiterbewertung zu Ihrem Vorteil beeinflussen.

Was erwartet Sie im Mitarbeitergespräch?

In einer Mitarbeiterbewertung schätzen Manager die Leistungen eines Mitarbeiters ein und beschreiben dann ihre Erwartungen für die Zukunft. Sie verbinden dies oft mit einem Zeitplan für die Erreichung der gesetzten Ziele.

Möglicherweise werden Sie vor dem Mitarbeitergespräch aufgefordert, einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung auszufüllen. Ist das nicht der Fall, sollten Sie trotzdem versuchen, die Standard-Mitarbeiterbewertung in Ihrem Unternehmen zu ergattern. So wissen Sie im Voraus, welche Bereiche diskutiert werden und können sich gründlich darauf vorbereiten.

Höhere Gehaltsforderungen sind hier fehl am Platze. Schwerpunkt Ihres Mitarbeitergespräches ist die Beurteilung Ihrer Leistung. Gehaltsverhandlungen sollten Sie in einem gesonderten Gespräch führen.

Dokumentieren Sie Ihre Leistungen

Wie ging die Mitarbeiterbewertung im vergangenen Jahr für Sie aus? Welche Ziele wurden vereinbart und haben Sie diese erreicht? Wenn Sie aktuell noch daran arbeiten, sollten sie über den Stand der Dinge genau Auskunft geben. Sprechen Sie auch Schwierigkeiten an, auf die Sie gestoßen sind.

Ein konzentrierter Blick lohnt sich auch auf Ihre Stellenbeschreibung. Gibt sie Ihre aktuelle Rolle im Unternehmen wieder? Im Laufe des Jahres könnten neue Aufgaben hinzu gekommen sein. Vielleicht hat sich auch Ihr Tätigkeitsfeld verschoben. Stellen Sie sicher, dass Ihr Chef genau weiß, was Sie für das Unternehmen tun und berichten Sie von neuen Aufgaben. Lenken Sie den Fokus auf Leistungen, die das Unternehmen weitergebracht haben. Das erhöht Ihren Wert.

Überraschen Sie mit einer Wunschliste

Ihr Chef hat Ihnen seine Erwartungen dargelegt. Nun sollten Sie ihm auch Ihre Vision für die Zukunft mitteilen. Es ist wichtig, dass Sie Ihre gegenseitigen Erwartungen kennen. Entwerfen Sie eine Liste mit kurz- und langfristigen Zielen. Vielleicht möchten Sie ein neues Software-Programm erlernen, um Ihre Arbeit zu verbessern. Oder Sie streben eine Zertifizierung an, die Ihr Unternehmen weiter bringt. Kennt Ihr Chef Ihre Wünsche, kann er entsprechende Schritte einleiten.

Hoffentlich erwartet Sie in Ihrem Mitarbeitergespräch nichts Überraschendes. Sollte das doch der Fall sein, bitten Sie um häufigere Treffen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie die Erwartungen Stück für Stück erfüllen und Ihr Chef Ihre Fortschritte auch wahrnimmt. Und hier erklären wir Ihnen, wie Sie nie mehr sprachlos im Mitarbeitergespräch und warum Feedback gut ist sind.

Wie gehen Sie mit Mitarbeitergesprächen um? Schreiben Sie uns: [email protected]

 

Bildquelle: © Marina Lohrbach - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren