Die überzeugendste Antwort auf „Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“

Von Alenka Mladina 30. März 2015

Für viele Bewerber gehört die Frage nach der persönlichen Zukunftsperspektive zu den schwierigsten im Bewerbungsgespräch. Eine überzeugende Antwort haben die wenigsten parat. Dabei will der zukünftige Chef gar keine präzise Einschätzung Ihrer beruflichen Zukunft. Bei dieser Frage geht es eigentlich um etwas anderes.

Bestimmt wurde Ihnen die Frage „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ auch schon einmal in einem Vorstellungsgespräch gestellt. Sie taucht in verschiedenen Variationen fast immer auf. Hatten Sie eine gute Antwort parat?

Falls nicht, dann geht es Ihnen wie den meisten Bewerbern. Wenn Sie jetzt und hier eine universell einsetzbare Antwort fürs nächste Bewerbungsgespräch erwarten, muss ich Sie leider enttäuschen. Denn die gibt es nicht. Was es gibt, ist Ihre perfekte Antwort. Wie Sie diese finden, das lesen Sie hier.

Warum stellt der Personaler eigentlich diese Frage?

Um im Bewerbungsgespräch Ihre perfekte Antwort zu finden, setzen wir uns mal die Brille des Personalers auf: Was erwartet er sich von dieser Frage? Genau genommen sind es nämlich drei Fragen, die der Personaler Ihnen hiermit stellt: 

  • Was treibt Sie an? Können Sie sich selbst motivieren? (Personaler gehen davon aus, dass sie mehr Leistung bringen, wenn Sie ein Ziel vor Augen haben.)

  • Passen Sie ins Unternehmen? (Nur wenn sich zwischen Ihren und den Zielen des Unternehmens Schnittpunkte finden, sind Sie auf lange Sicht ein vielversprechender Mitarbeiter.)

  • Planen Sie, langfristig im Unternehmen zu bleiben? (Wenn Sie schon nach kurzer Zeit oder beim nächsten verlockenden Angebot das Unternehmen verlassen, hat der Personaler die doppelte Arbeit und steht vor seinen Vorgesetzten schlecht da.)

Spätestens jetzt wird klar, dass es hier gar nicht um eine detaillierte Beschreibung Ihrer Karriereposition in fünf Jahren geht. Vielmehr ist es wie eine Art Schlußplädoyer, in dem Sie für sich nochmals die Werbetrommel rühren können. Damit Ihr Plädoyer dann auch richtig großartig wird, sollten Sie es natürlich gut vorbereiten.

Wie Sie auf die Frage “Wo sehen Sie sich in fünf Jahren” die richtige Antwort finden

Aus den Absichten des Personalers lassen sich für Ihre Antwort auf die schwierige Frage “Wo sehen Sie sich in fünf Jahren” vier Kriterien ableiten:

  1. Konzentrieren Sie sich auf den Entwicklungsprozess Gehen Sie nicht darauf ein, wie Ihr Arbeitsleben in fünf Jahren aussehen soll. Hätten Sie vor fünf Jahren schon gewusst, dass Ihr Job heute so aussieht wie er aussieht? Wohl eher nicht. Deshalb ist eine solche Vorhersage gar nicht möglich. Beschreiben Sie stattdessen, welche Entwicklung Sie anstreben, was Sie lernen möchten und ob Sie bereit sind, Führungsverantwortung zu übernehmen.
  1. Suchen Sie die Verbindung zum Unternehmen Wodurch zeichnet sich das Unternehmen aus? Ist es ein Branchenführer, der ständig mit neuen Entwicklungen aufwartet? Zeigt es besonders hohes soziales Engagement? Ist es außergewöhnlich familienfreundlich? Nutzen Sie solche Anknüpfungspunkte in Ihrer Antwort, aber nur, wenn Sie sich mit Ihren persönlichen Zielen und Werten decken. Unehrliche Antworten entlarvt das geschulte Personalerauge sofort.
  1. Zeigen Sie Ihre Motivation Bestenfalls passen Ihre Ziele zur Ausrichtung des Unternehmens. Wenn Ihnen hier jedoch nichts einfällt, sollten Sie sich auf unverfängliches Terrain begeben und Ziele nennen, die vom Unternehmen unabhängig sind. Das könnten beispielsweise die Verbesserung der eigenen fachlichen Fähigkeiten oder die Übernahme von internationalen Projekte sein. Hauptsache Sie zeigen, dass es etwas gibt, das Sie persönlich motiviert.
  1. Blicken Sie in die Zukunft Auch wenn Sie nicht präzise auf Ihren Fünf-Jahres-Plan eingehen – lassen Sie anklingen, dass Sie die angestrebten Ziele oder Entwicklungsstufen langfristig erreichen möchten. Das suggeriert, dass Sie damit rechnen, auch in ein paar Jahren noch im Unternehmen zu sein.

Betonen Sie dabei auch, dass Sie gerade bei diesem Unternehmen die besten Voraussetzungen sehen, um Ihre Ziele zu erreichen und gleichzeitig ein großer Mehrwert für das Unternehmen sind. Jetzt denken Sie vielleicht: Okay, das habe ich verstanden. Aber wie genau antworte ich jetzt auf die Frage “Wo sehen Sie sich in fünf Jahren”? Dafür haben wir Ihnen natürlich auch eine Auswahl an perfekten Antworten mitgebracht.

Beispiele perfekter Antworten auf die Frage “Wo sehen Sie sich in fünf Jahren”

Eines vorab: Ihre Antwort muss zu Ihnen passen. Picken Sie sich daher nicht einfach eine der unteren Antworten wortwörtlich für Ihr Bewerbungsgespräch heraus, sondern formulieren Sie mit Ihren eigenen Worten die Antwort, die zu Ihnen passt.

  • Bei sozial engagierten Unternehmen: „Mir ist wichtig, dass ich mich nicht nur fachlich weiterentwickle, sondern dass ich mit meiner Arbeit ein Unternehmen voranbringe, das sich sozial engagiert. Ihr Einsatz für XY entspricht dabei genau meinen Vorstellungen.“
  • Bei innovativen Unternehmen: „Ich habe den Anspruch, immer mein Bestes zu geben und meine Fähigkeiten auszubauen. Dazu will ich von den Besten der Branche lernen und hier hat sich Ihr Unternehmen in den letzten Jahren einen guten Namen gemacht. Vor allem die Entwicklung des XY hat mich beeindruckt.“
  • Bei familienfreundlichen Unternehmen: „Hoher Qualitätsanspruch ist mir bei einem Arbeitgeber sehr wichtig. Ich bin daran interessiert, meine eigenen Fähigkeiten und die Prozesse im Unternehmen ständig zu verbessern. Darüber hinaus lege ich Wert auf eine familienfreundliche Arbeitsumgebung. Mit den neu errichteten Tagesstätten auf dem Firmengelände ist Ihr Unternehmen in diesem Bereich vorbildlich.“
  • Für Bewerber mit Führungsansprüchen: „Ich möchte in einem Unternehmen arbeiten, in dem ich langfristig eine Karriere aufbauen kann. Dabei möchte ich früher oder später meine Führungskompetenzen ausbauen und mehr Managementaufgaben übernehmen. Das Nachwuchs-Management-Programm in Ihrem Unternehmen finde ich äußerst attraktiv.“

Wussten Sie, dass Sie für die Vorbereitung auf diese und auf viele weitere Fragen im Vorstellungsgespräch auch unverbindlich unsere Personalberater konsultieren können? Sie sollten allerdings im Finanz-, Bank- und Rechnungswesen, IT- oder administrativen Bereich tätig sein, denn darauf sind wir spezialisiert und kennen uns hier bestens aus.

Oder informieren Sie sich hier über weitere typische Fragen im Vorstellungsgespräch und wie Sie überzeugende Antworten finden.

Wie haben Sie auf die Frage “Wo sehen Sie sich in fünf Jahren” geantwortet? Haben Sie vielleicht weitere Tipps für andere Bewerber - dann schreiben Sie uns unten einen Kommentar. Danke!

 

Bildquelle: © gustavofrazao - Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren